Tod mit 81Heidi Hetzer: Berliner Rallyefahrerin und Opel-Händlerin ist tot

Heidi Hetzer ist tot. Die Rallyefahrerin, Opel-Händlerin und Weltenbummlerin starb mit 81 Jahren in ihrer Berliner Wohnung. Die Todesursache ist bisher unklar.

Heidi Hetzer: Berliner Rallyefahrerin und Weltreisende ist tot
Kult-Ral­lyefahrerin Heidi Hetzer (hier Archivbild) liebte ihr Leben. Jetzt wurde sie tot in ihrer Berliner Wohnung gefunden.
Foto: Athanasios Gioumpasis/Getty Images

Die Opel-Händlerin, ehemalige Rallyefahrerin und reiselustige Berlinerin Heidi Hetzer wurde am Ostermontag tot in ihrer Wohnung in Charlottenburg gefunden, das berichtete zunächst die B.Z.. „Ich lebe nicht mehr, aber ich habe gelebt", heißt es in einem Instagram-Post der auf ihrer Seite veröffentlicht wurde. Heidi Hetzer wurde 81 Jahre alt. Die Todesursache ist noch unklar. Laut Polizei gebe es keine Hinweise auf ein Fremdeinwirken.

 

Heidi Hetzer plante eine zweite Afrika-Reise

Das letzte Lebenszeichen von Heidi Hetzer kam am 9. April: Es zeigt die einstige Rallyefahrerin mit einer Familie, die sie als ihre "2. Heimat" bezeichnete in Kapstadt. Dort hatte sie ihren ersten Teil einer Afrika-Reise beendet und war sieben Tage später nach Deutschland zurückgekehrt. Zuvor hatte die Weltenbummlerin am 1. April via Instagram erzählt, von zwei Männern überfallen worden zu sein. 

Heidi Hetzer war mit einem pinken Jeep in Südafrika unterwegs gewesen. Die zweite Etappe ihrer Reise sollte im November 2019 stattfinden.  

 

Heidi Hetzer hatte Kultstatus in Berlin

In den 60er Jahren übernahm Heidi Hetzer den Familienbetrieb ihres Vaters in Berlin-Charlottenburg: Das Opel-Autohaus. Zuvor lernte sie den Beruf der Kfz-Mechanikerin. Vor sieben Jahren ging sie in Rente und verkaufte das Unternehmen. Dazwischen gewann Heidi Hetzer als Rallyefahrerin über 150 Preise. Und es zog sie in die Welt hinaus. Auf ihrem Blog informierte sie ihre Fans regelmäßig über ihre Fernreisen. Ihre größte ging 960 Tage um die Welt - und zwar mit einem Hudson Great Eight Oldtimer (Baujahr 1930). Nach 84.000 Kilometer, 46 Länder und 31 Monaten kehrte die Globetrotterin in die Hauptstadt zurück und wurde umjubelnd empfangen. Während ihres Trips hatte sie sogar eine Krebserkrankung überwunden.

Nun ist Heidi Hetzer tot - und Berlin verliert damit eine kultige Seele. Sie hinterlässt einen Sohn und eine Tochter.

Auch interessant:

Kategorien: