Weihnachten 2017Heiligabend: Dieser Edeka hat am 24. Dezember geschlossen

Eine Edeka-Filiale im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen hat an Heiligabend nicht geöffnet, damit die Mitarbeiter den Feiertag im Kreise ihrer Familie verbringen können.

Dieses Jahr fällt der 24. Dezember auf einen Sonntag, weshalb die großen Supermarktketten Rewe, Penny, Aldi, Kaufhof und Lidl kürzlich bekannt gaben, an Heiligabend nicht geöffnet zu haben. Sogar Online-Riese Amazon gab bekannt, an dem Feiertag keine Auslieferungen zu tätigen. Edeka überlässt es den Kaufleuten selbst, „je nach Einschätzung und Bewertung vor Ort“, den Markt zu öffnen, so die Edeka-Leitung Mitarbeiter- und Medienkommunikation gegenüber absatzwirtschaft.de . „Dies gilt auch für eine mögliche Öffnung an Heiligabend. Die Filialen werden von selbstständigen Kaufleuten geführt und können selber entscheiden, ob sie ihr Geschäft geöffnet haben möchten.  

Nun hat sich eine Edeka-Filiale in Aldenhoven im Kreis Düren in Nordrhein-Westfalen zum Wohle ihrer Mitarbeiter entschieden - und schließt seinen Markt am 24. Dezember:

Der Post wurde bereits über 2000 Mal geteilt, die meisten User befürworten die Entscheidung. Einige schreiben sarkastisch: "Heiligabend kommt ja auch jedes Jahr so überraschend", andere freuen sich für die Mitarbeiter, die den kompletten Tag im Kreise ihrer Liebsten verbringen können.

Wir sind gespannt, ob andere Edeka-Geschäfte nachziehen. Denn eigentlich ist die Sache doch einfach: Heiligabend ist ein SONNTAG - da sollte keiner arbeiten müssen.

Kategorien: