JUHU!

Heino & Hannelore: Nach 43 Jahren Ehe! Jetzt lassen sie die größte Bombe platzen

Man gab Heino & Hannelore nur zwei Jahre - doch ihr Glück hält bis heute!

Heino & Hannelore: Nach 43 Jahren Ehe! Jetzt lassen sie die Bombe platzen
Foto: IMAGO / POP-EYE

Die Liebe zwischen dem blonden Schlagersänger und der lebhaften Prinzessin wurde kritisch beäugt. Doch seit dem 3. April 1979 machte das verliebte Paar fast alles gemeinsam – und strahlte alle Bedenken weg

Auch interessant:

Getuschelt und gemunkelt! Niemand wollte an das Liebesglück von Heino & Hannelore glauben

"Das Wichtigste in meinem Leben ist Hannelore, erst dann kommt meine Musik." Heino (heute 83) macht keinen Hehl aus seiner tiefen Liebe zu der Frau, die bei ihm die erste Geige spielt. Als er ihr 1979 im Standesamt von Bad Münstereifel das Jawort gab, hatte er bereits zwei Scheidungen hinter sich. Und auch Hannelore blickte auf eine gescheiterte Verbindung zurück. Zudem waren die Brautleute sehr unterschiedlich. Heino, auf der Bühne ein Vollprofi, gab sich privat eher still und schüchtern. Hannelore hingegen liebte es, im Mittelpunkt zu stehen. Sie hatte schon immer gerne gefeiert, gelacht und getanzt. Deshalb wurde viel getuschelt – und nur wenige wollten damals an ihr Liebesglück glauben. "Man hat unserer Ehe damals zwei Jahre gegeben", schmunzelt Heino noch heute, 43 Jahre später.

Zu denen, die dem Volksmusiker und seiner Traumprinzessin aus vollem Herzen gratulierten, gehörte die engste Familie. Heinos Mama Franziska Kramm war begeistert von ihrer neuen Schwiegertochter. Und seine Schwester Hannelore beschied der Namensvetterin: "Mit ihr hat mein Bruder natürlich den großen Glückstreffer gemacht!" Für die frischvermählte Braut war es selbstverständlich, mit der neuen Ehe ihren Adelstitel "von Auersperg" abzugeben – um nun schlicht Hannelore Theresia Kramm zu heißen.

Bis heute Bestand! Heino & Hannelore haben sich niemals aufgegeben

Auch wenn bei den beiden oft die Fetzen flogen, hat ihre Liebe bis heute Bestand, was in der Schlagerbranche Seltenheitswert hat. Hannelore war viele Jahre auch Heinos Mangerin. Einzige Wermutstropfen in ihrer Beziehung: Ihr Kinderwunsch erfüllte sich nicht. "Es hat leider nicht sollen sein", sagt Hannelore (heute 80). "Aber alles ist im Leben für etwas gut."

Im Video: Klausjürgen Wussow - Die Wahrheit über seinen Tod! Jetzt kommt alles ans Licht!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Autor: Redaktion Retro

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: IMAGO / POP-EYE