Damit hatte niemand gerechnetHelene Fischer: Sexismus-Eklat - Ausgerechnet ER beleidigt sie als "nuttig"!

Was muss Helene Fischer eigentlich noch alles ertragen? Ausgerechnet er fällt ihr mit einem abfälligen Kommentar extrem in den Rücken und demütigt sie in aller Öffentlichkeit.

Inhalt
  1. Atze Schröder beleidigt Helene Fischer übel 
  2. „Nuttig, aber mit Niveau“
  3. Meinungen gehen auseinader

Schlagerstar Helene Fischer (35) muss schon wieder einstecken. Sie wurde von Comedian Atze Schröder (54) übel beleidigt.

 

Atze Schröder beleidigt Helene Fischer übel 

Auf einer Bühne in der Stadthalle Braunschweig sagte Atze Schröder öffentlich Dinge über die Sängerin, die ihre Fans mehr als wütend machten. Wie braunschweiger-zeitung.de berichtet, soll der Comedian bei seinem Auftritt Helene Fischer mit einer widerlichen Anspielung beleidigt haben. „Nuttig, aber mit Niveau“, soll Atze Schröders öffentliches Urteil gelautet haben – sehr zur Belustigung seines Publikums. Ein Bühnenoutfit mit Prostitution in Verbindung zu bringen, ist allerdings mehr als fragwürdig.

 

„Nuttig, aber mit Niveau“

Doch damit nicht genug. Auf seiner Facebook-Seite legte Atze Schröder später sogar noch einen drauf und veröffentlichte einen Post, in dem er ebenfalls gegen Helene Fischer schoss. Der Post zeigt einen Beitrag, der von seinen fiesen Worten gegen die Sängerin erzählt und mit einem Foto von Helene Fischer in einem knappen Bühnenoutfit verziert wurde. Dazu schrieb der Comedian: „Entschuldig, da lag ich wohl falsch!“ Gefolgt von einem lachenden Emoji.

 

Meinungen gehen auseinader

Während die Helene-Fischer-Fans über dieses Posting entsetzt sind, versteht die Fangemeinde des Comedians die ganze Aufregung nicht so recht. So heißt es zum Beispiel in einem Kommentar unter dem Beitrag: „Oh man, gibt es nicht wesentlich wichtigere Sachen ???? Für Spassbremsen ist das Lockenköpfchen nicht gedacht.... ich hab mir vor lachen jedenfalls fast in die Hose gepullert.“ (Rechtschreibung übernommen.)

Weiterlesen:

 

 

Kategorien: