Antibiotika-TestHelfen Antibiotika? Diesen neuen Test kannst du Zuhause machen

Der Hals kratzt, die Nase läuft – aber brauche ich wirklich Antibiotika? Das kann man mit einem Test jetzt einfach Zuhause herausfinden. Der Antibiotika-Test soll eine sinnlose Einnahme des Medikamentes verhindern.

 

Antibiotika sind wichtig für die Medizin, sollten aber nicht vorschnell verschrieben werden. Manche Krankheiten brauchen das Medikament dringend, um auszuheilen, bei anderen ist es wiederum wirkungslos – zum Beispiel wenn Viren im Spiel sind. Antibiotika helfen nur bei bakteriellen Infekten.

Das vorschnelle Verschreiben von Antibiotika stellt die Medizin heute vor ein Problem. Die Bakterien passen sich an, immer mehr Erreger werden multiresistent. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, wurde nun ein neuer Test entwickelt. Mit dem kann man einfach zu Hause prüfen, ob die Einnahme von Antibiotikum überhaupt notwendig ist.

 

Wie funktioniert der Antibiotika-Test?

Der Selbsttest von Veroval heißt schlichtweg „Helfen Antibiotika?“ und kann in Apotheken gekauft werden. Die Packung verspricht eine Antwort innerhalb von fünf Minuten bei über 95 Prozent Genauigkeit. Aber wie soll der Test so schnell herausfinden, ob Antibiotika angebracht sind?

Der Test misst die CRP-Konzentration im Blut – ein Protein, das bei Entzündungen und bakteriellen Infektionen gebildet wird. Dafür ist aber nur ein kleiner Tropfen Blut nötig, den man sich selbst über einen kleinen Stich am Finger entnehmen kann. Die Stechhilfe dafür ist dem Test beigelegt.

Ist der Bluttropfen entnommen, wird er verdünnt und auf eine Testkassette gegeben. Nur fünf Minuten später zeigt der Test an, ob man Antibiotika braucht.

Der Test-Ablauf ist ähnlich dem eines Schwangerschaftstests – über Körperflüssigkeiten kann die Konzentration bestimmter Stoffe darüber Auskunft geben, was im Körper vor sich geht.

Einen Arztbesuch ersetzt der Selbsttest trotzdem nicht. Denn der Antibiotika-Test gibt nur Hinweise darauf, dass der Körper mit einer bakteriellen Infektion kämpft – nicht aber, welche Erkrankung tatsächlich dahinter steckt. Für die genaue Diagnostik sollte also immer ein Mediziner hinzugezogen werden. Hat dieser allerdings vorschnell Antibiotikum verschrieben, kann der Test eine schnelle Hilfe sein, zu Hause zu prüfen, ob dieses wirklich notwendig ist.

Weiterlesen:

Kategorien: