Oh nein!

Herzogin Meghan: Es geht nur noch bergab - Jetzt bricht alles über ihr zusammen!

Oh weia, das Drama um Herzogin Meghan nimmt einfach kein Ende. Nun hat sie es sich auch noch mit zwei weiteren Damen verscherzt.

Herzogin Meghan: Mit ihnen hat sie es sich auch verscherzt
Foto: Getty Images/ NDZ/Star Max

Mit der britischen Krone wollte sie nichts zu tun haben – jetzt folgt sie einer neuen Berufung. Doch mit ihrem Vorhaben eckt Herzogin Meghan ausgerechnet bei den beiden Frauen an, die noch an sie geglaubt haben …

Auch interessant:

Wilde Spekulation: Bekommt Herzogin Meghan eine eigene Talkshow?

Wer es bei Oprah Winfrey (67) oder Ellen DeGeneres (63) aufs Sofa geschafft hat, ist meistens am Ziel sämtlicher Showbiz-Träume angekommen. Die beiden TV-Ikonen gelten als Quotenmagneten und Strippenzieherinnen für große Hollywood-Karrieren. Und sie haben beide, was Meghan (40) sich so dringend wünscht: Macht, Geld – und die Sympathien des Publikums!

Da überrascht es kaum, dass die Ex-Schauspielerin, die zuletzt auch bei den beiden Plauder-Ladys zu Gast war, nun selbst ein Stück vom Kuchen abhaben will: als künftige Talk-Queen! „Meghan hat mit ihren Auftritten das Wasser für sich selbst getestet, denn eine eigene Talkshow wäre perfekt, um ihre persönliche Agenda voranzutreiben“, so eine Quelle gegenüber dem Magazin „New Idea“.

Und weiter: „Sie liebt die Idee, ins Fernsehen zurückzukehren, aber diesmal mit ihrem Namen im Vordergrund.“ Ihrem Namen – und ihrem Titel! Denn angeblich hat Meghan ihr Showkonzept bereits „Tea with Duchess Meghan“ getauft! Zum Zweck der Selbstvermarktung ist die Verbindung ins verhasste Königshaus offenbar sehr willkommen …

Bittere Abrechnung! Oprah Winfrey und Ellen DeGeneres stellen sich gegen Herzogin Meghan

Aber was sagen die beiden Talk-Urgesteine eigentlich dazu? Offiziell (noch) nichts – aber Oprah hat umgehend ihr Interview mit Meghan und Prinz Harry (37) von ihrer Website nehmen lassen. Auch ohne Worte eine klare Ansage! Die Moderatorin sei ohnehin verärgert über die Debatten, die die Ex-Royals mit ihrem Skandal-Auftritt ausgelöst hätten. „Oprah befürchtet, dass dies ihrer Glaubwürdigkeit geschadet hat“, so ein Branchen-Insider.

Und Ellen? Die dürfte auch schon ahnen, was auf sie zukommt, schließlich übernahm Meghan als Gast in ihrer Sendung direkt die Kontrolle! „Meghan hat einfach angefangen, Interviews mit anderen Gästen zu führen“, so der Insider. „Man könnte meinen, sie hätte Ellen benutzt, um sich für eine eigene Show zu empfehlen.“ Für eine eigene – oder besser noch: für die von Ellen! Denn die geht nächstes Jahr in Rente …

Prinz Harry hat es nicht leicht. So teilt ihm Herzogin Meghan sogar Taschengeld zu. Mehr dazu erfahrt ihr im Video:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Autor: Redaktion InTouch

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: Getty Images/ NDZ/Star Max