SchockierendHitze-Drama: Eltern lassen Siebenjährigen während Einkaufstour im Auto

Bei einer Außentemperatur von 34 Grad Celsius haben die Eltern eines siebenjährigen Jungen ihr Kind im Auto zurückgelassen. Der Junge war völlig verschwitzt und dehydriert.

Der siebenjährige Junge wollte nicht zum Einkaufen mitkommen, also ließen ihn die Eltern im Auto. Das sagten sie der Polizei, als diese gekommen war, um den Jungen aus dem Hitze-Auto zu befreien. 34 Grad Celsius herrschten an diesem Tag in Jestetten und das Auto war abgeschlossen, ebenso wie die Fenster, schreibt der „Bayrische Rundfunk“.

Als der verschwitzte Junge vom Inneren des Autos Passanten um Hilfe bat, riefen diese sofort die Polizei. Die Beamten wollten gerade die Scheibe einschlagen, um den dehydrierten Jungen aus dem Wagen zu befreien, als die Eltern von ihrem Einkauf zurückkamen, teilte die „Bild“ mit. Im Schatten und mit Flüssigkeit konnte sich der Junge wieder erholen. Gegen die Eltern wird nun wegen Missachtung der Sorgfaltspflicht ermittelt.

Weiterlesen

 >>> Duisburg: Baby allein in Sonne zurückgelassen - Eltern wollten in Ruhe baden gehen

>>> Mutter lässt ihre zwei Kinder bei 35 Grad Celsius im Auto

>>> Hitze im Auto: So kühlt es schneller ab!

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
#wunderbarECHT
Beliebte Themen und Inhalte