WetterHitzewelle 2018: Ende in Sicht - Unwetterchaos bedroht Deutschland

War es das mit der Hitzewelle 2018? Nächste Woche erwartet uns wettertechnisch eine bunte Mischung. Während die Woche noch sehr heiß startet mit fast 39 Grad, können wir uns Freitag über die lang ersehnte Abkühlung freuen.

Endlich kommt der Regen, auf den wir alle so lang gewartet haben. Nach wochenlanger Hitze läutet sich ein Witterungswechsel ein, der ganz Europa Unwetter und kühlere Temperaturen bringt. Am Montag zieht zuerst neue Saharaluft nach Europa und sorgt für einen erneuten Hitzeschub mit bis zu 39 Grad und Sonnenschein.

Doch der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt, bereits am Mittwoch brauen sich die ersten Gewitter zusammen und sorgen für ordentlich Krach. Verantwortlich ist dafür eine Kaltfront, die es endlich in den Nordwesten schafft und schwere Gewitter und Regen mit sich bringt, die auch nachts nicht abschwächen. Dabei könnte der lang ersehnte Regen aber schnell zum Problem werden. Denn bei zu hohem Niederschlag kann das Wasser nicht schnell genug im Boden versickern und es kann zu Überschwemmungen von Straßen und Kellern kommen.

Ab Donnerstag setzt sich die kühlere Atlantikluft durch und die Temperaturen fallen um bis zu 15 Grad an nur einem Tag. Dennoch bleibt das Thermometer bei 22 bis 27 Grad stehen. Zum Wochenende pendelt sich das Wetter dann endlich zu einem typischen mitteleuropäischen Sommer ein und beschert uns weitere schöne Tage.

Weiterlesen:

Kategorien: