WetterHitzewelle 2018: Monsterhitze erreicht großes Finale mit neuen Temperaturrekorden

Bevor sich das Wetter zum Wochenende endlich etwas abkühlt, erwarten uns noch einmal Spitzentemperaturen von vielleicht 40 Grad.

Deutschland lechzt nach Feuchtigkeit. Die andauernde Hitze und die Trockenheit schaden der Umwelt und führen zu gesundheitlichen Beschwerden bei Mensch und Tier. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) erwarten uns am Mittwoch aber erneut Temperaturen von 39 Grad. Es wäre sogar im Bereich des Möglichen die 40-Grad-Marke zu knacken, bevor uns am Donnerstag dann endlich die lang ersehnte Abkühlung in Form von kräftigen Gewittern mit Starkregeln ereilt. Im Süden Deutschlands setzen erste Schauer bereits am Mittwoch ein.

Ab Freitag wandern dann kühlere Luftmassen durch das ganze Land. Als Folge werden die sehr hohen Temperaturen unter die 30-Grad-Marke fallen und dort auch erst mal verweilen. Doch ob damit die große Hitzewelle endgültig Geschichte ist oder ob sie noch einmal zurückkehrt, bleibt bis dato unklar.

Der bisher heißeste Tag des Jahres war der 31. Juli 2018. In Bernburg in Sachsen-Anhalt wurden an diesem Dienstag 39,2 Grad gemessen. Den absoluten Hitzerekord in Deutschland hält aber der bayrische Ort Kitzingen. Hier wurden am 5. Juli 2015 und am 7. Juli 2015 sage und schreibe 40,3 Grad vom Thermometer abgelesen.  

Weiterlesen:

Kategorien: