US-UrteilHitzschlag im Auto: Mutter hat Sex - und ihr Kind stirbt

Eine Mutter aus den USA hatte Sex mit ihrem Chef, während ihre Tochter im Auto saß und vier Stunden wartete. Das Kind starb an einem Hitzschlag. Die Frau wurde zu 20 Jahren Haft verurteilt.

Cassie Barker vergaß im September 2016 ihre dreijährige Tochter im Streifenwagen. Die Frau, die es eigentlich besser hätte wissen müssen, war zu dem Zeitpunkt noch Polizistin in Long Beach im US-Bundesstaat Mississippi. Jetzt wird sie die nächsten 20 Jahre in Haft verbringen. Denn Cassies Kind starb an einem Hitzeschlag im Auto - während Cassie Sex mit ihrem Vorgesetzten hatte.

 

Sex mit dem Vorgesetzten: Polizistin lässt ihr Kind alleine im Streifenwagen

Als die Polizisten das Mädchen in einem Streifenwagen fanden, war der kleine Körper 41 Grad heiß. Die Dreijährige starb an den Folgen des Hitzschlags. Während das Kind sich unendlich gequält haben muss, hatte seine Mutter Sex mit ihrem Chef, wie ,WLOX' und ,CBSNews' berichten. "Sie haben Ihr eigenes Fleisch und Blut in diesem Auto gelassen, während Sie in einem klimatisierten Haus waren, um Sex zu haben", zitierte der Sender ,WLOX' den Richter. Baker sagte, sie habe die Klimaanlage eingeschaltet, als sie ging. Zudem bereue sie es, den Tod ihrer Tochter verursacht zu haben. Sie schulde ihr eine Entschuldigung. Der Vater des Kindes sagte aus, er nehme ihr die Reue nicht ab, da er sich immer um das Mädchen gekümmert habe.

Das Gericht verurteilte Cassie Barker wegen Totschlags zu 20 Jahren Haft. Die Frau ist im dritten Monat schwanger. 

Mehr Gerichtsurteile:

Hamburg: Mutter ließ Kind fast ertrinken - Gericht verhängt Geldstrafe

Brasilien: Zwillingsbrüder müssen beide Unterhalt für Tochter zahlen

Landgericht Osnabrück: Mutter misshandelte ihren Sohn - vier Jahre Haft

Kategorien: