ScheidungHochzeit auf den ersten Blick: Liebes-Horror statt Glück! Tamara trifft radikale Entscheidung

Das gab es zuvor noch nie: Bei der Sat.1-Show "Hochzeit auf den ersten Blick" sagte Kandidatin Tamara erst "Ja" zu Sascha - und überlegte es sich dann doch anders.

Die Sat1-Kuppelshow "Hochzeit auf den ersten Blick" soll eigentlich Singles vor den Traualtar bringen. Erst auf dem Standesamt lernen sich die Kandidaten kennen. Das Team aus Psychoanalytikerin Dr. Sandra Köhldorfer, Paar- und Sexualtherapeutin Beate Quinn und Diplompsychologe Markus Ernst ermitteln die Beziehungspersönlichkeiten der Singles. Zahlreiche Tests und Auswahlverfahren der Experten folgen und schließlich entscheiden die drei welche zwei zukünftigen Ehepaare sich beim Standesamt gegenüberstehen. Dann begleitet das Expertenteam die Verheirateten sechs Wochen, bis sie sich endgültig entscheiden können, ob sie zusammenbleiben wollen oder nicht. 

 

"Hochzeit auf den ersten Blick": Tamara will die Scheidung

Kandidatin Tamara wollte keine sechs Wochen mehr warten. Die 45-Jährige gab Kandidat Sascha am Traumaltar das Ja-Wort - doch jetzt bereut sie die Entscheidung. „Es war der größte Fehler meines Lebens“, zitiert sie die Bild-Zeitung. Zwar habe sie schon nach Sekunden gespürt, dass sie die Ehe eigentlich nicht will, aber sie habe sich nicht blamieren wollen. Tamara möchte nun die Blitz-Scheidung. Zuvor sagte die Filialleiterin: „Ich freue mich riesig auf meinen Ehemann. Es wird superspannend. Ich freue mich riesig auf die Zukunft.“

Noch-Ehemann Sascha freute sich eigentlich auch, sagt aber nun: "Mein erstes Mal Verheiratet-Sein habe ich mir irgendwie anders vorgestellt“, sagte der 47-Jährige gegenüber der Bild-Zeitung.

„Hochzeit auf den ersten Blick“ läuft seit dem 4. November 2018 immer sonntags um 17:30 Uhr in SAT.1.

Weiterlesen:

Alexander Hold: Schock-Diagnose nach seiner Hochzeit!

Johann Lafer: Trauriges Familien-Drama enthüllt!

Dieter Bohlen: Eskalation! Explosives Drama hinter den Kulissen!​

Kategorien: