Nach dem Drama vorm Altar 'Hochzeit auf den ersten Blick': Zweite Chance für den sitzengelassenen Sascha

Sascha musste in der Kuppelshow 'Hochzeit auf den ersten Blick' eine bittere Niederlage verkraften: Tamara machte direkt nach dem Jawort wieder Schluss! SAT.1 gibt dem sitzengelassenen Single nun eine zweite Chance.
 

Die zweite Folge aus der fünften Staffel 'Hochzeit auf den ersten Blick' wird in die Geschichte der SAT.1-Kuppelshow eingehen: Braut Tamara (45) sagte darin nämlich zuerst Ja zu Teilnehmer Sascha (47), machte dann aber schon Minuten nach der Trauung mit dem sanftmütigen Bodybuilder Schluss! Nach dieser bitteren Niederlage muss Sascha aber nicht den Kopf in den Sand stecken.

 

Eine zweite Chance für Sascha: SAT.1 sucht Singlefrauen

"Ich suche immer noch mein perfektes Match. Deswegen sage ich: Jetzt erst recht!" So kämpferisch zeigt sich Sascha zu Beginn seiner zweiten Chance. Auf SAT.1 können ungebundene Damen, die mit den Sitzengelassenen sympathisch finden, noch bis zum 30. November ihren Hut in den Ring werfen. 

Hier geht's zur Bewerbung!

Auf www.saschas-zweite-chance.de kann man den dunkelhaarigen Nordrhein-Westfalen in zahlreichen Clips und Interviews zudem besser kennenlernen. Vor den Altar geht es aber für die Gewinnerin erst einmal nicht: Im Finale der fünften Staffel wird sie auf ein romantisches Date mit Sascha geschickt. Nach seinem ersten Fiasko vor dem Altar wahrscheinlich nicht die schlechteste Idee. (Artikel geht unter dem Foto weiter)

Sascha ist ein sanfter Mann
Foto: SAT.1/Claudius Pflug

 

 

So dramatisch war Tamaras Entscheidung nach dem Jawort

"Die ersten Sekunden zählen ja schon … Und da habe ich bereits gespürt: Er ist es nicht." So beschrieb die Einzelhandelskauffrau in der dramatischen 'HADEB'-Folge ihre Gefühle beim Gang zum Altar. Um Sascha aber nicht zu demütigen, sagte sie zunächst Ja – nur um Minuten später mit dem verdutzten Bräutigam Schluss zu machen. 
"Er ist ein super lieber Mensch, aber ich weiß jetzt schon, dass es nicht funktioniert. Er ist nicht mein Traumtyp", sagte sie später noch in der Sendung. 
Klar freute sich Sascha nicht über die verpatzte Hochzeit – zumal ER seine Braut eigentlich gut gefunden hatte. Als Grund zum Ausrasten nahm er den Korb der Blondine allerdings auch nicht. Vermutlich deswegen haben sich die Macher der Kuppelshow dazu entschlossen, Sascha eine zweite Chance zu geben: Der sanfte Kraftprotz könnte sich zu einem echten Frauenschwarm entwickeln!

'Hochzeit auf den ersten Blick' läuft seit dem 4. November 2018 immer sonntags um 17:30 Uhr in SAT.1.


Weiterlesen:

Kategorien: