TV-ShowHöhle der Löwen: So erfolgreich verkauft sich die Katzenklo-Schaufel

Kaum zu glauben, aber wahr: Die multifunktionale Katzenstreu-Schaufel Keddii Scoop verbucht erste Erfolge im Verkauf. Ralf Dümmel freut's.

Höhle der Löwen: So erflolgreich verkauft sich die Katzenklo-Schaufel
Die Katzenklo-Schaufel aus der "Höhle der Löwen" ist ein Kasenschlager
Foto: VOX
Inhalt
  1. Katzenstreu-Schaufel mit 6 Funktionen
  2. Löwen sind skeptisch - und belächeln Dümmel
  3. 200.000 Aufträge für Keddii Scoop

Am Anfang waren alle Löwen skeptisch: Braucht die Welt wirklich eine multifunktionale Katzenstreu-Schaufel? Und Löwe Frank Thelen wusste nicht einmal, was ein Katzenklo ist und wofür man so eine Schaufel überhaupt braucht.

 

Katzenstreu-Schaufel mit 6 Funktionen

Doch der Erfinder Ali Dilgin (37) ließ sich in der "Höhle der Löwen"-Sendung vom 24. Oktober nicht verunsichern. Er ist von seiner innovativen Schaufel fest überzeugt. Er glaubt an sie, an ihren Erfolg - und daran, dass die Nachfrage bei Katzenbesitzern enorm hoch ist. Seine Argumente: Die Schaufel ist nicht nur zum Säubern des Katzenklos geeignet, sondern auch zum Sparen von Katzenstreu, da die Siebgröße verstellbar ist.

Zudem hat die Schaufel ein zehn Mal größeres Volumen als gewöhnliche Katzenstreu-Schaufeln, da man mit Keddoo Scoop im Streu richtig "baggern" kann. Schließt man die Siebplatte (Siebgröße 0), kann man mit der Schaufel auch Katzenstreu nachfüllen. Wenn etwas daneben geht, kann man mit derselben Schaufel auch noch kehren, da sie einen Gummi-Abzieher beinhaltet.

Dilgin hat für seine Erfindung seinen Job aufgegeben und 25.000 Euro Privatvermögen investiert.

 

Löwen sind skeptisch - und belächeln Dümmel

Auch wenn Löwin Dagmar Wöhrl zunächst interessiert schien - und Frank Thelen die Funktion von Katzenklos und -schaufeln erklärte - war sie doch schnell raus bei dem Deal: der Erfinder hätte tolles Durchhaltevermögen, doch das Produkt überzeugt nicht.

Ein Löwe ließ sich dann doch noch überzeugen und investierte: Ralf Dümmel (50) machte Dilgin ein Angebot. Für 40 Prozent Firmenanteile investierte er 100.000 Euro in das Produkt. Die Reaktion der verbleibenden Löwen: müdes Lächeln und Kommentare ala "Das ist aber nett von dir, Ralf!"

 

200.000 Aufträge für Keddii Scoop

Inzwischen dürften die Löwen aber staunen - und sich vielleicht auch darüber wundern und ärgern, dass sie nicht zugegriffen haben. Laut der BILD-Zeitung gibt es jetzt schon 200.000 Aufträge für die Keddii Scoop!

Die Schaufel kostet 7,99 Euro pro Stück, im Doppelpack 14,99 Euro. Die ersten Tests von Katzenbesitzern laufen schon an (siehe HIER).

(ww7)

Kategorien: