FehlinvestitionHöhle der Löwen: Welchen Deal Frank Thelen am meisten bereut

In der Höhle der Löwen tritt er stets selbstbewusst auf – doch einen Deal bereut Frank Thelen bis heute. Welche Investition hätte der Löwe lieber gelassen?

Wer in die Höhle der Löwen kommt, fürchtet oder verehrt ihn: Frank Thelen gründete sein erstes Startup selbst mit jungen 18 Jahren, mittlerweile ist er an zahlreichen Unternehmen beteiligt und seit der Höhle der Löwen auch als TV-Persönlichkeit bekannt.

Kein Wunder, dass viele Erfinder in der TV-Show um sein Urteil bangen und gleichzeitig auf seine Investition hoffen. Frank Thelen hat Erfahrung. Er weiß, ob sich „eine Idee skalieren“ lässt. Wenn der Löwe investiert, dann nur, weil er hundertprozentig an eine Idee glaubt.

Diesen Anschein erweckt der Investor bei Zuschauern und Kandidaten. Umso überraschender kommt die Nachricht, dass auch Frank Thelen sich irrt. Nicht jede Einschätzung ist richtig.

Am meisten bereut der Investor ausgerechnet seinen ersten Deal in der Höhle der Löwen. Damals investierte Thelen in ein Produkt, das eigentlich so gar nicht in sein Portfolio passte – zumindest mit Technik hat der Therapiesack M.A.K.S. so gar nichts zu tun.

Wer erinnert sich? Es geht um den Sandsack, der angeblich für eine bessere Körperhaltung sorgen und damit gegen Kopfschmerzen helfen soll.  Zwei Physiotherapeuten hatten den Therapiesack vorgestellt, auf dessen Idee sie während einer Afrika-Reise stießen.

Zunächst waren gleich mehrere Löwen interessiert. Frank Thelen, Judith Williams und Vural Öger investierten 90.000 Euro für 50 Prozent einer neu gegründeten GmbH. Doch nach der Show schwenkte die Begeisterung um.

Nach dem Auftritt in der Höhle der Löwen habe Frank Thelen sich mit Ärzten besprochen – die ihm von der Investition abrieten.

„Es war mein erster Deal in der Show – im Rückblick war es nicht smart, 90.000 Euro in einem Sandsack zu investieren“, bereute Frank Thelen die Entscheidung nach der Show. Der Deal platzte.

Der Sandsack und Thelen fanden also doch nicht zusammen. Um die Idee ist es mittlerweile still geworden. Auch die anderen Investoren entschieden sich nach der Höhle der Löwen gegen die Zusammenarbeit. Das Schöne: Jeder macht mal Fehler.

Mehr zum Thema Höhle der Löwen:

(ww4)

Kategorien: