Hitzewelle 2018Holzkirchen: Familie vergisst Hund im Hitze-Auto

In Bayern ist einer Familie ein schreckliches Versehen passiert. Sie vergaßen ihren Hund im heißen Auto und bemerkten es leider erst viel zu spät.

Die Familie aus Holzkirchen parkte am vergangenen Sonntag das Auto in der Einfahrt und ging ins Haus. Der Hund der Familie blieb im heißen Wagen zurück und erlitt Höllenqualen. Die Familie bemerkte erst viel zu spät, dass das Tier nicht wie sonst mit ihnen ausgestiegen und ins Haus gegangen war. Als sie das schreckliche Versehen realisierten und zum Auto rannten, war es bereits zu spät. Der Hund hatte einen Hitzschlag erlitten und nicht überlebt.

Dieser Fall war ein schreckliches Versehen, doch es passiert auch immer wieder, dass Hundehalter ihre Tiere absichtlich im Auto zurücklassen. Dieses Verhalten ist mehr als leichtsinnig. Autos heizen sich im Sommer sehr stark auf. Da hilft es nicht, ein Fenster einen Spalt weit zu öffnen. Für Tiere, Kinder und alte Menschen können geparkte Autos schnell zur tödlichen Hitzefalle werden. Hunde sind aber besonders gefährdet und können innerhalb von Minuten einen Hitzschlag bekommen, da sie kaum schwitzen und nur schwer ihre Körpertemperatur regulieren können.

Weiterlesen:

Kategorien: