Mode-TrendsJacken-Trends im Herbst 2018: Die schönsten Modelle und Kombinationen

Der Sommer 2018 schenkt uns so viel Sonne und so heiße Temperaturen, dass wir anfangen es zu vermissen, uns mit schönen Jacken zu schmücken. Hier gibt es schon mal einen Ausblick auf die schönsten Jacken-Trends, die uns im Herbst 2018 erwarten.

Inhalt
  1. Bomberjacken
  2. Lange Bomberjacken
  3. Wollblazer oder Tweedjacken
  4. Capes und Ponchos
  5. Fake-Fur und Teddy-Fell
  6. Lederjacken

Dieses Jahr kommt der Herbst bunt gemischt mit Bekanntem und Neuem daher. Trist wird die dunklere Jahreszeit mit Trendfarben wie Rot und Ultra-Violett garantiert nicht und Materialien wie Tweed und Extras wie Fransen oder Volants sorgen dabei für eine Extra-Portion Style.

 

Bomberjacken

Bomberjacken bleiben uns im Herbst 2018 mit ihrer charakteristisch weiten Form und den Bündchen an Hüfte und Handgelenken weiter erhalten. Der Trend ist aber auch einfach ein Selbstläufer, denn Bomberjacken (auch bekannt als Flieger- oder Pilotenjacken) sind herrlich vielseitig und dabei auch noch bequem. Die Herbst- und Wintervariante des Klassikers hält – je nach Stärke der Fütterung – schön warm und sieht mit jedem Outfit stylisch aus.

So wird’s kombiniert:

Bomberjacken können aufgrund ihrer voluminösen und nicht figurnah geschnittenen Form auftragen. Deshalb kann die Körpersilhouette durch Kombinationen mit eher enganliegenden Kleidungsstücken wie zum Beispiel Midi-Bleistiftröcken kombiniert werden. Das ist aber keinesfalls ein Muss: Bomberjacken sehen auch zu weit schwingenden Röcken oder Kleidern toll aus.

 

Lange Bomberjacken

Lang, länger – Herbst-Trends 2018: Lange Bomberjacken folgen den Mantel-Trends der Herbst-/Winter-Saison dieses Jahres und zeigen sich besonders gerne lang. Mindestens bis über den Po reicht die neue Trend-Jacke, die auch mal so lang ausfallen kann, dass sie an einen Mantel erinnert. Uns kommt dieses Update der altbewährten Bomberjacke sehr gelegen, denn es schmeichelt der Figur und hält noch wärmer.

So wird’s kombiniert:

Die lange Bomberjacke passt wie auch die kurze Variante sehr gut zu sportlichen oder rockigen Looks: Leggins werden durch die Jacke ausgehtauglich, denn die lange Jacke nimmt dem kontroversen Kleidungsstück ein wenig seiner Brisanz. Ob Sneaker oder Biker-Boots: Lange Bomberjacken können wild kombiniert werden und sagen auch zu Stilbrüchen mit eleganten engen Kleidern oder weiten Marlene-Hosen nicht nein.

Noch nicht genug von Modetrends für den Herbst und Winter 2018? Diese Teile werden alle tragen

 

Wollblazer oder Tweedjacken

Was irgendwann einmal als bieder galt, ist 2018 endlich wieder hip: Wollblazer begeistern uns dieses Jahr besonders mit Karo-Mustern und langen Oversize-Formen, während Tweed mit auffälligen Farben, aber auch mit einer besonders klassischen Note besticht. Das Gewebe, das ursprünglich vor der rauen schottischen Witterung schützen sollte, kommt diesen Herbst ganz extrovertiert in Form von meist kurz und kastig geschnittenen Jacken mit auffälligen Verzierungen daher.

So wird’s kombiniert:

Die karierten langen Wollblazer lieben maskuline Stilbrüche mit puristischen Looks: Palazzo-Hosen mit hohem Bund, sehr wenig filigraner Schmuck oder eine Herrenuhr zu hochgekrempelten Ärmeln sind hier ein Style-Garant.

Die Tweedjacken 2018 laden hingegen zu verspielten Kombinationen ein. Hosen ganz im Stil der 70er, die einen Volant am Bein haben, oder zu der Jacke passende Röcke machen hier das Rennen. Wer den bunten Tweed für sich sprechen lassen möchte: In Kombination mit einem weißen T-Shirt und Jeans ist eine Tweedjacke mehr als ein Hingucker.

 

Capes und Ponchos

Diese beiden Trends sind die besten Freunde jeder Frau, die sich gerne einkuschelt und es bequem liebt. Die beiden überwurfartigen Jacken passen zu jeder Figur und sind sowohl in edel-glamouröser Form sowie als lässige Boho-Modelle zu haben. Erstere passen besonders gut zu eleganten Stylings, während Letztere sich mit allen Hippie- und Cowboy-Trend-Teilen des Jahres 2018 vertragen.

So wird’s kombiniert:

Die schlechte Nachricht zuerst: Sportlich ist mit Capes und Ponchos eher schwierig, aber: Lässig geht zum Beispiel mit kuscheligen Woll-Ponchos oder -Capes allemal. Wer es gerne elegant mag, kombiniert Capes mit seitlichen Schlitzen für die Arme zu langen Handschuhen, engen Midi-Kleidern oder –Röcken.

Noch ein Herbsttrend: Rippstrick - das heißgeliebte Strickmuster ist zurück

 

Fake-Fur und Teddy-Fell

Was Mäntel können, kann die Jacke schon lange: Wie ihre langen Verwandten zeigen sich auch Jacken 2018 gerne ganz offen kuschelig in Fake-Fur und Teddy-Fell. Das sieht nicht nur plüschig aus, sondern sorgt auch für einen besonders hohen Wohlfühlfaktor. Wer im Trend liegen will, muss also weder leiden noch frieren, denn Fake-Fur und Teddy-Fell halten warm und sehen gleichzeitig total stylisch aus.

So wird’s kombiniert:

Plüsch trägt auf – an diesem Fakt führt kein Weg vorbei. Wer den Effekt minimieren will, trägt zu den Plüsch-Jacken eher schmal geschnittene Ober- und Unterteile. Da unsere kuscheligen Begleiter an sich schon sehr auffallen, kann man sich bei dem Rest des Outfits auch eher zurückhalten: Ton-in-Ton-Kombinationen, wenig Schmuck und höchstens dezente Muster sind hier eine schöne Option. Experimentierfreudige sollten sich aber nicht aufhalten lassen: Was geht und was nicht, zeigt nur der Versuch.

 

Lederjacken

Dieser Trend ist und bleibt unsterblich: Im Herbst 2018 schmücken sich Lederjacken gerne mit Teddyfell oder Verzierungen wie Stickereien oder Fransen. Farblich sind kaum Grenzen gesetzt: Wer besonders gerne trendy unterwegs ist: Rot oder die Trendfarbe Ultra Violett bieten sich hier für einen Wow-Effekt an.

So wird’s kombiniert:

Lederjacken sind Allroundtalente, denn mit ihnen ist kein Outfit langweilig und sie passen eigentlich zu allem. Andere Trends 2018 kann man besonders gut in der Kombination mit Animal-Prints, Fransen oder Flared-Jeans im Stil der 60er aufgreifen. Für ein Ausgeh-Outfit im Herbst bietet sich eine Lederjacke zu einem Boho-Kleid und mindestens wadenhohen Stiefeln an. Einen lässigen Alltagslook kreiert man dagegen am besten mit einem Oversize-Pulli und einer Leggins.

Nicht ohne meinen Mantel: Die schönsten Trends im Herbst und Winter 2018

 

Zum Weiterstöbern:

Hemdblusenkleider: So nimmst du den Sommer-Trend 2018 mit in den Herbst

Weiße Stiefeletten kombinieren: Ob Sock- oder Cowboy-Boots – unsere Stiefel sind jetzt weiß

Die neuen Maxiröcke kommen jetzt ganz erwachsen daher

Kategorien: