Trauer um den TV-Star

Jasmin Herren: Zusammenbruch und in ärztlicher Behandlung nach Willis Tod

Die Nachricht von Willi Herrens Tod sorgte für Erschütterung. Seine Frau Jasmin musste sogar ärztlich betreut werden.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Promi-Welt trauert um Willi Herren! Der Schauspieler ist am Dienstag im Alter von nur 45 Jahren gestorben. Er wurde leblos in seiner Wohnung in Köln aufgefunden. Ein Verfahren zur Ermittlung der Todesursache wurde eingeleitet, nähere Angaben zu den Hintergründen machte die Polizei bisher nicht.

Nach Willi Herrens Tod: Jasmin Herren steht unter Schock

Der Schock nach dem Tod des Malle-Stars sitzt tief. Viele Prominente, darunter auch einige seiner Kollegen, haben im Netz bereits ihre Trauer zum Ausdruck gebracht. Besonders schlimm ist die Nachricht auch für seine Noch-Ehefrau Jasmin Herren.

Willi Herren ist tot - So starb der beliebte TV-Star!

Die 42-Jährige erhielt die Nachricht gestern von ihrer Managerin. Auf Nachfrage von RTL erklärte diese: "Jasmin Herren steht total unter Schock, benötigt ärztliche Betreuung. Sie war zum Zeitpunkt der Nachricht gerade mit ihrem Hund spazieren und ist über die Nachricht hin zusammengebrochen und wird gerade medizinisch betreut."

Nach der Trennung von Willi zog Jasmin zu ihrer Familie

Sie selbst sei nicht in der Lage, sich zum Tod ihres Mannes zu äußern, so ihre Managerin weiter. Erst im März hatte das Paar, das seit 2018 verheiratet war, überraschend die Trennung bekanntgegeben. Nach dem Aus war Jasmin aus der gemeinsamen Wohnung in Köln ausgezogen, lebte zuletzt in der Nähe von Travemünde.

Dort wollte sie von vorne anfangen. Im Interview mit der "Bild" verriet sie kürzlich: "Nach der Trennung von Willi bin ich zu meiner Familie an die herrliche Ostsee gezogen. Ich habe mir übergangsweise eine kleine Wohnung angemietet, fühle mich sehr wohl in meinem Rückzugsort.“ Nun muss sie dort den Tod ihres Mannes verschmerzen.

Zum Weiterlesen: