Nach GeburtJenna Jameson nimmt 25 Kilo in 4 Monaten ab - So hat die 3-fache Mama es geschafft!

Sie ist Mutter von drei Kindern und hat etwas Beeindruckendes geschafft. Jenna Jameson hat nach ihrer Geburt 25 Kilo abgenommen. Stolz postet sie die Bilder ihrer Veränderung auf Instagram.

Nach der Geburt ihrer Tochter Batel Lu Bitton im April 2017 hat Ex-Pornostar Jenna Jameson abgespeckt. Sie wog 84 Kilogramm und fühlte sich „psychisch und physisch lethargisch und langsam“, schreibt sie auf ihrem Instagram-Profil. Nun zeigt sich Jenna mit 25 Kilogramm weniger auf Instagram und erklärt ihren Fans, wie sie ihr Ziel erreicht hat.

„Ich fühle mich glücklicher, schlauer und habe mehr Selbstbewusstsein“, schreibt die 44-Jährige unter ihr Foto, welches zwei Seiten zeigt. Eine Frau, die sich in ihrem Körper nicht wohl fühlt, und auf der anderen Seite eine Frau, die für ihr Ziel abzunehmen gekämpft hat. Jenna Jameson hat eine Keto-Diät hinter sich. Während einer Keto-Diät verzichtet man fast gänzlich auch Kohlenhydrate. „Das sind 25 Kilogramm weniger. Es kann geschafft werden! Ich werde immer gefragt, wie ich die Kraft dazu habe… nun, wenn du die Ergebnisse, wie diese in vier Monaten siehst, dann motiviert dich das!“, freut sich Jameson und motiviert ihre Follower ihre Träume zu verfolgen.

Foto: Twitter

Auf ihrem Instagram-Profil teilt Jenna Jameson regelmäßig ihren Erfolg und erzählt ihren Fans, wie man sich während der Keto-Diät ernährt: "Ich bin einer dieser merkwürdigen Menschen, die keine Abwechslung brauchen. Jeden Morgen esse ist genau dasselbe. Drei Eier mit Käse und Avocado. Das Mittagessen ist meine größte Mahlzeit, ich esse immer Rucola, gegrillten Spagel oder Zucchini mit etwas Fleisch. Dann snacke ich, wenn ich Hunger habe, manchmal Hüttenkäse." Außerdem beginnt sie um 18 Uhr am Abend zu fasten. Erst am nächsten Morgen um 11 Uhr beginnt sie wieder zu essen.

Weiterlesen 

>>> Darum solltest du auf veganes Proteinpulver umsteigen

>>> Gerstentee hilft beim Abnehmen: Warum du ihn jeden Tag trinken solltest

>>> Creff-Formel: So kannst du dein Idealgewicht noch besser berechnen

Kategorien: