„Goodbye Deutschland“-SpecialJens Büchner: Sein Abschied bricht TV-Rekord!

Am Montag hat Vox ein „Goodbye Deutschland“-Special zum Tod von Jens Büchner ausgestrahlt. Das große Interesse an dem Mallorca-Auswanderer bescherte dem Sender steigende Quoten.

Am Montagabend war es so weit: Vox zeigte das große „Goodbye Deutschland“-Special, in dem es um die letzten Tage und den Tod von Jens Büchner ging. Witwe Daniela Büchner sorgte für intime Einblicke und hielt sogar ein Foto von Jens aus dem Sterbebett in die Kameras. Doch auch der insgesamt rührende TV-Auftritt der Familie sorgte beim Sender für besonders gute Einschaltquoten.

 

Quoten-Rekord für Jens Büchner

Die Quoten der Sendung waren sogar so gut wie seit zwei Jahren nicht mehr. 1,92 Millionen Menschen Zuschauer schauten sich laut DWDL.de das große Jens-Büchner-Special an. Davon kamen 1,11 Millionen aus der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Beim jungen Publikum betrug der Marktanteil ganze 12,0 Prozent.

Jens Büchner verlor am 9. November 2018 den Kampf gegen den Lungenkrebs und verstarb. Bis zuletzt begleitete ihn ein Team der Auswanderersendung. Auch die Einlieferung ins Krankenhaus wurde von den Kameras festgehalten. In der Sendung am Montag waren außerdem Aufnahmen zu sehen, wie seine Kinder Jens Büchner ein letztes Mal besuchten.

 

Intime Aufnahmen mit Zustimmung der Büchner-Familie

Bereits Mitte Februar kündigte der Sender an, dass es ein „Goodbye Deutschland“-Special zu den letzten Tagen von Jens Büchner geben würde. Dabei wurde betont, dass dies mit „explizierter Zustimmung“ der Familie geschehe.

„Goodbye Deutschland“ läuft montags um 20.15 Uhr auf Vox. 

Weiterlesen:

Kategorien: