Nach dem Tod des Kult-AuswanderersJens Büchner: So war für Daniela und die Zwillinge der erste Nikolaus ohne ihren Papa

Nach dem plötzlichen Tod von Jens Büchner im Alter von nur 49 Jahren muss es für die Familie irgendwie weitergehen. Doch wie war der erste Nikolaus für die Büchner-Zwillinge ohne ihren Papa?

Jens Büchner († 49) starb am 17. November. Er hinterließ ein großes Loch in seiner Großfamilie. Der Vater von acht Kindern erkrankte an Lungenkrebs, der im Körper gestreut hatte. Die Zwillinge Jenny und Diego (2), die er zusammen mit seiner zweiten Ehefrau Daniela Büchner (40) hat, sind noch zu jung, um den Tod ihres Papas zu verstehen. Bei der Aufgabe, den Kindern trotz ihres Verlustes ein glückliches Leben bieten zu können, bekommt die Auswanderin Hilfe von Freunden.

 

Hilfe für Daniela Büchner 

So stehen ihr zum Beispiel Peggy Jerofke (42) und Steffen Jerkel bei, die sie aus ihrer gemeinsamen Zeit bei der Sendung „Goodbye Deutschland“ kennt. Am Nikolaus gingen Daniela Büchner und Peggy Jerofke zusammen mit ihren Kindern an den Strand spielen. Auf Instagram teilte Peggy Jerofke in ihrer Story ein Bild von einem fröhlichen Diego, der scheinbar zum ersten Mal Peggys Tochter Josephine trifft.

Und auch die Paten der kleinen Büchner-Zwillinge helfen, wo sie können und versuchen so viel Zeit wie nur möglich mit den Kindern zu verbringen. Markus Simons und Marion Pfaff (45), alias „Krümel“ versuchen alles, um ihrer Patenrolle gerecht zu werden.

 

Jens Büchner fehlt seinen Zwillingen
 

Doch natürlich kann damit nicht die Lücke gefüllt werden, die durch den Tod ihres Papas entstanden ist. Besonders in ruhigen Momenten, wie abends vor dem Schlafengehen, fällt auch den Kleinsten auf, dass sie ihren Papa schon lange nicht mehr gesehen haben. Daniela Büchner tröstet ihre Zwillinge dann liebevoll und erklärt ihnen, warum ihr Papa nicht mehr da ist. "Sie schlafen unruhig und rufen nach Papa. Ich habe ihnen gesagt: 'Papa ist jetzt die Sonne' Und sie werden morgens wach und sagen: 'Guten Morgen, Papa'", verriet sie erst vor Kurzem.

Weiterlesen:

Kategorien: