UnfassbarKanadisches Jäger-Paar posiert vor erschossenem Löwen in Afrika

Ein Paar hat in Südafrika einen Löwen gejagt, erschossen und anschließend hinter dem Kadaver küssend für ein Foto posiert. Bei Facebook löste das Bild einen Shitstrom aus.

Groß, majestätisch liegt ein Löwe auf dem Wüstenboden. Es wirkt, als schlafe er. Aber das Tier ist tot. Erlegt von einem Mann und einer Frau, die ihrem "Sport" nachgingen - dem Jagen. Als das Paar den Löwen in der Kalahari-Wüste erschossen hat, küssen sie sich hinter dem Kadaver. Ihre Trophäe. Das Foto posteten die Kanadier auf Facebook. Inzwischen ist die Seite gelöscht. Der britische 'Daily Mirror' berichtete zuvor über den Fall. Die Zeitung nahm Kontakt zu dem Paar auf, doch die wollten sich nicht äußern. Das sei "zu politisch"

 

Jäger-Paar: Foto löste Shitstorm aus

Dieses Bild macht viele Menschen sprachlos und wütend. Tausende User zeigten sich auf den sozialen Plattformen fassungslos, hoffen, dass das Paar bald selbst "Löwenfutter" werde. Einige Nutzer diskutierten, ob es nicht genau so moralisch verwerflich sei, Schweine und Kühe zu essen. 

In Südafrika kann man als Tourist Safaris erleben. Tiere in freier Natur bestaunen. Man kann über bestimmte Reiseanbieter (in diesem Fall "Legelela Safari") aber auch ein Paket buchen: Giraffen, Elefanten, Leoparden oder Löwen dürfen dann ab 2000 Euro aufwärts getötet werden. Eine Jagd-Safari. Die Tiere werden in ein geschlossenes Gehege gesperrt. Damit Touristen sie jagen und erlegen können. Laut der Tierschutzorganisation "Pro Wildlife" reisen jedes Jahr über 18.000 Touristen nach Afrika. Sie töten mehr als 100.000 Wildtiere.

Der Reiseveranstalter "Legelela Safari" teilte das Bild nach der Tötung des Löwen auf seiner öffentlichen Facebookseite und beglückwünschte die beiden: "Harte Arbeit unter der gleißenden Sonne der Kalahari... gut gemacht. Ein riesiger Löwe." 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: