Er ist ein tapferer KämpferKarel Gott: Nach Krebs-Schock! So geht es jetzt weiter...

Vor vier Jahren besiegte Karel Gott einen aggressiven Tumor. Jetzt verkündet der Schlagersänger eine neue Schock-Diagnose.

Inhalt
  1. Karel Gott an akuter Leukämie erkrankt
  2. Karel Gott im Kreis der Familie
  3. Im Frühjahr erscheint Karel Gotts Autobiografie

„Ich wollte euch nicht mit meinen Problemen belästigen“, schreibt Karel Gott (80) in einem berührenden Post an seinen Fans auf Facebook. Doch es gibt allen Grund zur Sorge. Denn der Krebs ist zurück! Genauer gesagt: akute Leukämie!

Karel Gott: Er feiert Weihnachten mit seiner Familie und seinen Ex-Frauen

 

Karel Gott an akuter Leukämie erkrankt

Schon vor anderthalb Jahren wurde eine Hämatopoese-Störung in Form eines myelodysplastischen Syndroms diagnostiziert, schreibt Karel Gott weiter. Dabei handelt es sich um eine unheilbare Erkrankung des Knochenmarks. Trotz mehrerer Behandlungen mit verschiedenen medizinischen Methoden ist diese Krankheit dann in den letzten Monaten in eine akute Leukämie übergegangen. Die akute Leukämie hat einen schnellen Krankheitsverlauf und ist unbehandelt tödlich. Die Behandlung besteht in der Regel aus einer intensiven Chemotherapie, Bestrahlung und in manchen Fällen einer Stammzelltransplantation. So kannst du Stammzell-Spender werden.

 

Karel Gott im Kreis der Familie

Karel Gott lässt sich ambulant behandeln. Die Leukämie-Behandlung nimmt ein Spitzenteam der Prager Universitätsklinik vor. Ich bin froh, dass ich zu Hause im Kreise meiner Familie sein kann“, erklärt Karel Gott. Mit seiner Frau Ivana (43) und den beiden jüngsten Töchtern Charlotte Ella und Nelly Sofie lebt der Schlagersänger in Tschechien.

 

Im Frühjahr erscheint Karel Gotts Autobiografie

Der 80-Jährige gibt sich kämpferisch und optimistisch: „Vor ein paar Tagen haben wir die Filmaufnahmen für einen Dokumentarfilm über mein Leben abgeschlossen.“ Zu seinen größten Hits gehören  die Titel-Melodie der „Biene Maja", „Lady Carneval", und „Einmal um die ganze Welt".

 

Weiterlesen:

Kategorien: