Tabu-BruchKatja Burkard: Burnout oder Wechseljahre?

Schlafstörungen, Stimmungsschwankungen und vor allem diese elendigen Hitzewallungen! Frauen um die 50 kennen das nur zu gut: Es sind Symptome der Wechseljahre. Und doch wird kaum darüber gesprochen. Diese Erfahrung verarbeitet Moderatorin Katja Burkard jetzt in einem Buch.

Inhalt
  1. Katja Burkard für offenen Umgang mit Wechseljahren
  2. Katja Burkard: Wechseljahre haben auch gute Seiten
  3. Katja Burkard: „Wechseljahre? Keine Panik!“

Fast neun Monate lang wusste sie nicht, was mit ihr los ist, berichtet Katja Burkard (54) RTL.de: „Meine Freundinnen sind so alt wie ich. Da hat keine mal gesagt: Hör mal, hast du das auch? Hitzewallungen, Schlafstörungen, Pipapo… Es war nirgendwo ein Thema. Und da habe ich wirklich gedacht, ich bin die Einzige.“ Dieses Totschweigen führe aber zu allerlei Verwirrungen und Missverständnissen. Die Wechseljahre haben sie eiskalt erwischt – so wie Millionen anderer Frauen. „Man hat plötzlich das Gefühl: Hilfe, ich habe Burnout!“, gesteht Katja Burkard.

So erkennst du, wann du in die Wechseljahre kommst. 

Katja Burkard bricht mit dem Tabu-Thema Wechseljahre
Katja Burkard bricht mit dem Tabu-Thema Wechseljahre
Foto: Taimas Ahangari/Getty Images for Platform Fashion
 

Katja Burkard für offenen Umgang mit Wechseljahren

Katja Burkard entscheidet sich schließlich dafür, das Schweigen zu brechen: „Als ich dann angefangen habe und habe gesagt: Hört mal, Leute, ich bin in den Wechseljahren. Ist das bei euch auch so? Dann auf einmal haben alle gesprudelt und haben mir von ihren Erfahrungen erzählt. Da dachte ich: Das gibt’s doch gar nicht.“ Damit Frauen endlich offener mit dieser Zeit des Hormonumbruchs umgehen, hat Katja Burkard ihre Erfahrungen in einem Buch gesammelt. „Wechseljahre? Keine Panik!“ räumt auf humorvolle und verdammt ehrliche Weise mit falschen Vorstellungen, Ängsten und Vorurteilen über die Wechseljahre auf.  

Katja Burkard: Besorgniserregendes Foto aus Krankenhaus! Das steckt wirklich dahinter

 

Katja Burkard: Wechseljahre haben auch gute Seiten

Denn trotz Hormon-Achterbahn, Stimmungs- und Gewichtsschwankungen – und jaaa, auch trotz der verhassten Hitzewallungen – haben die Wechseljahre auch ihre schönen Seiten, findet Katja Burkard: „In meinen knapp drei Wechseljahren ist mit mir etwas passiert, was ich nie für möglich gehalten hätte: Ich kenne mich und mag mich endlich!“ Und sie macht anderen Frauen Mut, die gerade voll in den Wechseljahren stecken oder denen die Hormonumstellung noch bevorsteht: „Früher haben Wechseljahre uns Frauen unsichtbar gemacht, heute machen wir die Wechseljahre unsichtbar... Was aber nicht heißt, dass wir sie nicht spüren..“, schreibt sie auf Instagram.

Ab wann komme ich in die Wechseljahre? Davon hängt es ab

 

Katja Burkard: „Wechseljahre? Keine Panik!“

Katja Burkards Buch „Wechseljahre? Keine Panik!“ erscheint am 30. September. Darin kommen auch Europas bekanntester Hormonexperte Prof. Dr. Dr. Johannes Huber und Stardesigner Guido Maria Kretschmer in exklusiven Interviews zu Wort.

Wie ich lernte, die Wechseljahre zu lieben

Weiterlesen:

Kategorien: