SexlebenKeine Lust auf Sex: Studie enthüllt Pille ist nicht schuld

Der Mythos, dass die Pille daran schuld wäre, wenn wir keine Lust mehr auf Sex haben, hält sich hartnäckig. Jetzt hat eine Studie ihn widerlegt.

Das wünschen sich Männer von Frauen in Sachen Sex
Die Pille ist nicht schuld, wenn du keine Lust mehr auf Sex hast
Foto: iStock

Die Pille als Lustkiller? Ja, klar würde das jede Frau bestätigen. Hat man ja selbst auch schon so erlebt. Pegelt sich erst mal der Hormonspiegel ein, ist es nicht nur mit den Eisprüngen vorbei, sondern auch mit der Lust auf Sex. Ganz so stimmt das allerdings nicht, wie eine neue Studie jetzt belegt.

 

Um herauszufinden, ob die Annahme, dass die Pille die Libido verringert, wirklich stimmt, wurden rund 900 heterosexuelle Paare untersucht. Mit dabei waren Paare, die erst kurz zusammen sind, aber auch Paare, die eine Langzeitbeziehung führen. Untersucht wurde wie häufig und wie stark das Verlangen nach Sex ist. Das Ergebnis ist erstaunlich, denn generell besteht kein Unterscheid zwischen Frauen, die eine hormonelle Verhütung nutzen zu Frauen, die nicht hormonell verhüten.

Die Wissenschaftler der Studie erklärten: "Oft suchen Frauen nach einer Erklärung für Veränderungen in ihrem Sexleben." Da ist die Pille eine gute Erklärung. Aber die Gruppe von Wissenschaftlern stellt fest: Die Pille tötet nicht sexuelles Verlangen. Andere Faktoren spielen eine viel größere Rolle im Sexleben von Paaren. Stress, Beziehungsprobleme, Langweile oder körperliche Probleme sind oft entscheidend dafür, ob das Sexleben funktioniert oder eben nicht.

Das könnte dich auch interessieren: So beeinflusst die Pille dein Gehirn

Kategorien: