Für den Tag der GeburtKliniktasche packen: Daran sollten Schwangere denken

Setzen die Wehen ein, muss es meistens schnell gehen. Gut, wenn die Kliniktasche dann schon griffbereit ist. Ab wann sie bereitstehen sollte und was alles mit muss, erfährst du bei uns.

Inhalt
  1. Wann sollte die Kliniktasche gepackt sein?
  2. Welche Unterlagen müssen in der Kliniktasche sein?
  3. Kliniktasche packen: Was muss sonst noch alles mit?

Die Schwangerschaft ist eine aufregende Zeit, doch am Tag der Geburt ist beziehungsweise dem Moment wo die Wehen einsetzen kann es schon einmal drunter und drüber gehen, daher ist es wichtig, die Kliniktasche rechtzeitig zu packen. Doch wann muss gepackt werden und was muss alles mit? Wir klären auf.

Meditation gegen Angst und Grübeln: Lass Ruhe in deine Gedanken einkehren

 

Wann sollte die Kliniktasche gepackt sein?

Zwar kann der Geburtstermin ungefähr bestimmt werden, aber Babys sind unberechenbar. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Geburtstermin nicht zutrifft ist sehr hoch. Schwangere sollten deshalb rechtzeitig mit dem Packen der Kliniktasche beginnen. Es empfiehlt sich diese bereits zwischen der 30 Schwangerschaftswoche und spätestens um die 36 Schwangerschaftswoche gepackt werden. Es sollte alles so vorbereitet werden, das nicht nur für den Tag der Geburt alles parat ist, sondern auch für eine eventuelle Übernachtung in der Klinik.

Geburtsplan: Wofür du ihn brauchst und wie du ihn schreibst

 

Welche Unterlagen müssen in der Kliniktasche sein?

Papierkram ist lästig, dennoch solltest du an folgende Unterlagen auf jeden Fall denken:

  • Mutterpass
  • Personalausweis
  • Versicherungskarte
  • Überweisung vom Gynäkologen
  • Allergiepass: Nur falls einer vorhanden sein sollte.
  • Geburtsplan: Falls du einen haben solltest, darfst du das gute Stück schließlich nicht vergessen.
  • Heiratsurkunde: Diese solltest du mitnehmen, wenn du die Geburtsurkunde deines Kindes gleich mit nach Hause nehmen möchtest. Bist du offiziell alleinstehend, brauchst du hingegen deine Geburtsurkunde und eventuell eine Vaterschaftsanerkennung.
  • Familienstammbuch

Erkältung in der Schwangerschaft: Was hilft und was ist schädlich fürs Kind?

 

Kliniktasche packen: Was muss sonst noch alles mit?

Bei der Geburt stehst natürlich du und dein Kind an erster Stelle. Da eine Geburt alles andere als leicht ist und sich über einen gewissen Zeitraum hinziehen kann, solltest du auch an folgendes denken, wenn du deine Kliniktasche packst:

Kleidung

  • Bequeme Shirts oder Hemden zum Aufknöpfen: Als Wechselwäsche während der Wehen, da du viel Schwitzen wirst und immer wieder Pausen zwischen den Wehen geben kann.
  • Bademantel
  • Warme Socken und Hausschuhe
  • Still-BH
  • Unterhosen
  • Elastische Hosen mit Gummizug
  • Frische Wäsche für den Tag der Entlassung

Strumpfhosen waschen & Co.: So pflegst du deine Strümpfe richtig

Hygieneartikel

Bei einigen Produkten empfiehlt es sich, auf Reisegrößen zu setzen, damit du keine unnötig schwere Kliniktasche packen musst.

  • Lippenbalsam
  • Haargummis, falls du lange Haare hast
  • Kontaktlinsenhalter und Kontaktlinsenreinigungsflüssigkeit: Wenn du täglich Kontaktlinsen trägst, damit du sie dir auch rausnehmen kannst.
  • Zahnbürste
  • Zahnpasta
  • Körpercreme
  • Duschgel & Shampoo
  • Deo
  • Haarbürste
  • Binden
  • Stilleinlagen

Umweltschutz: So kannst du Plastikmüll deiner Beauty-Produkte vermeiden

Sonstiges

  • Großes Duschhandtuch
  • Schmutzwäschebeutel
  • Energieriegel, Lieblingsschokolade, …
  • Wasser oder Lieblingsgetränk
  • Kamera: Für Babys erstes Foto
  • Zeitschriften, Musik, Buch: Alles was dich angenehm ablenkt
  • Etwas Bargeld: Falls du etwas vergessen haben solltest, kannst du dir es dann im Klinikshop nachkaufen.

Wenn das zweite Kind kommt: So bereitet ihr euer Kind darauf vor

Damit du dir diese Liste nicht abschreiben musst, haben wir sie auch als PDF für dich zum Runterladen. So kannst du sie dir ausdrucken, Anmerkungen schreiben und alles abhaken.

Kliniktasche packen: Meine Checkliste

Falls du in der Klinik merken solltest, dass du etwas vergessen hast, ist das nicht der Weltuntergang! Bleibe ruhig und schicke deinen Partner oder eine Freundin zu dir nach Hause, damit es geholt wird. Aber meist haben diese Dinge dann auch etwas Zeit. Konzentriere dich lieber auf dich und dein Kind, denn in wenigen Stunden wirst du eine Mama sein.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: