Rezept-Ideen

Knoblauchöl & Co.: So machst du diese 5 Öle selbst

Zum Grillen oder zum Verfeinern von Salaten – Öle kann man vielfältig verwenden und selbstgemachte Öle machen sich zudem gut als kleines Präsent. Doch wie macht man ein aromatisches Knoblauchöl oder Chiliöl selbst? In unserer Bildergalerie zeigen wir dir, wie du fünf Öle selber machst.

Wir zeigen dir, wie du Öle selber machen kannst.
Wir zeigen dir, wie du Öle selber machen kannst. Foto: iStock/apomares

Knoblauchöl & Co.: So machst du diese 5 Öle selbst

Ein aromatisches Öldressing für den Salat am Nachmittag, beim Grillen mit Freunden oder der Familie, zum Backen eines herzhaften Zwiebelkuchens oder auch zum normalen Anbraten von Fleisch bzw. Gemüse, und, und ,und. Öl brauchen wir eigentlich immer. Umso schöner, wenn wir uns unser Lieblingsöl selbst kreieren und eigene Akzente setzen können. Wer es lieber fruchtig mag, wird sich bestimmt über ein Zitronenöl freuen. Aber auch ein intensives Knoblauchöl erfreut sich großer Beliebtheit.

Grundlage ist dabei meist ein gutes Olivenöl. Wer etwas experimentierfreudiger ist, kann sich zum Beispiel mal an Erdnussöl wagen oder auch fruchtige Öle mit würzigen oder scharfen Elementen kombinieren.

Kleiner Tipp: Mach doch gleich zwei, drei Fläschchen Öl mehr, dann hast du immer ein tolles Mitbringsel zur Hand. Füllst du das Öl zudem in eine Glasflasche ab, geben die Kräuter nicht nur ein tolles Aroma, sondern sind gleichzeitig ein wahrer Hingucker!

Wir haben fünf Rezepte für die unterschiedlichsten Öle zusammengestellt, die du ganz einfach nachmachen kannst. Vom aromatischen Knoblauchöl, über scharfes Chiliöl bis hin zum fruchtigen Zitronenöl ist alles dabei und jeder findet das richtige Öl zum Kochen oder Verschenken. Klicke dich dafür einfach durch unsere schöne Bildergalerie und lasse dich von der Vielfalt an Ölen verzaubern.

Das könnte dich auch interessieren: