GeruchsintensivKörpergeruch vermeiden: Diese 5 Lebensmittel lassen dich stinken

Schweiß, Mundgeruch und Co. sind unangenehm. Wir verraten dir 5 große Übeltäter, die für unangenehme Gerüch sorgen, und wie du Körpergeruch vermeiden kannst.

Du schwitzt auf einmal ganz stark? Du leidest öfter mal unter Mundgeruch? Dann könnte vielleicht eines der folgenden Nahrungsmittel der Grund dafür sein. Wir zeigen dir, auf welche 5 Lebensmittel du verzichten solltest, um Körpergeruch zu vermeiden.

 

Körpergeruch vermeiden: Lass von diesen Lebensmitteln die Finger!

Brokkoli

Ja, Brokkoli ist gesund und schmeckt auch gut. Das Problem ist, dass das Lebensmittel eine blähende Wirkung hat und wenn dir dann tatsächlich mal ein kleiner Pups rausrutscht, kann dieser ganz schön unangenehm riechen. Gleiches gilt übrigens auch für Blumen- und Rosenkohl. Warum das so ist? Lebensmittel wie Brokkoli regen die Produktion von Darmbakterien an. Das wiederum bläht den Bauch auf. Wenn du Körpergeruch vermeiden möchtest, solltest du diese Nahrungsmittel nur in Maßen essen.

Curry

Ein gutes Curry möchtest du nicht missen? Sollst du auch gar nicht. Doch sei dir darüber im Klaren, dass dein Körper die typischen Curry-Gerüche noch Stunden später wieder ausschwitzt.

Kaffee

Nicht nur, dass Kaffee die Produktion von Schweiß steigert, der unsere Haut unangenehm riechen lässt. Er trocknet außerdem den Mund aus. Bakterien halten sich so länger im Mund und können für Mundgeruch sorgen.

Rotes Fleisch

So lecker es viele auch finden, Fleisch belastet unseren Körper leider. Für die Verdauung von Fleisch muss unser Körper viel Energie aufwenden. Das kann dazu führen, dass wir nach dem Essen schwitzen. Außerdem regt Fleisch die Bildung von Bakterien an, die wiederum den Schweiß auch noch übel riechen lassen. Mit einem saftigen Steak wirst du Körpergeruch darum nicht vermeiden, sondern nur fördern.

Müsli

Ballaststoffe sind gesund. Sie sind wichtiges Futter für unsere Darmbakterien und halten lange satt. In großen Mengen können Ballaststoffe allerdings auch unseren Magen-Darm-Trakt belasten. Dann sind Schweißausbrüche und Blähungen die Folge. 

 

 

 

Kategorien: