GesundheitsgefahrKohlenmonoxid im Bad: Mehrfamilienhaus wird evakuiert

Kohlenmonoxid in Dusche: Lebensgefahr für Anwohner
Seltsamer Geruch unter der Dusche: Statt Wasser strömte Gas aus der Dusche
Foto: iStock

Gas-Alarm unter der Dusche: In Dortmund (NRW) wurde ein Mehrfamilienhaus evakuiert. Grund dafür war eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration, durch eine fehlerhafte Gasversorgung ausgelöst.

Spät abends, gegen 23:30 Uhr, betrat eine Dortmunderin das Bad ihrer Mietwohnung. Direkt stieg ihr ein beißender Geruch in die Nase: es roch unangenehm nach Gas. Beunruhigt von dem Gestank rief sie die Feuerwehr, meldete es der Polizei. Schnell war für die angerückten Sicherheitskräfte klar: Hier herrscht Gas-Alarm!

Mit speziellen Messgeräten überprüften die Feuerwehrmänner den Kohlenmonoxid-Gehalt in der Luft. Das Warngerät schlug Alarm, die Konzentration des in großen Mengen giftigen Gases war erhöht.

Ab dann ging die Hektik los, in der kühlen Nacht der Dortmunder Albrechtstraße: weitere Feuerwehrtrupps rückten an, der Umweltdienst war zur Stelle, Rettungswagen und Notärzte eilten zum Gefahrenort. Insgesamt 28 Einsatzkräfte mussten aktiv werden. Auch ein Schornsteinfeger rückte an, um den Kamin zu kontrollieren.

 

9 Erwachsene und 3 Kinder evakuiert

Von Feuerwehrkräften mit Atemschutzgeräten wurde das Mehrfamilienhaus vollständig geräumt. Neun Erwachsene und drei Kinder wurden medizinisch untersucht. Glücklicherweise hatte das ausströmende Gas (noch) keine gesundheitlichen Schäden bei den Bewohnern angerichtet.

Währenddessen wurde die komplette Gasversorgung vom Mietshaus getrennt, die Wohnungen und das Treppenhaus ordentlich durchgelüftet. Nach einer weiteren Kontrollmessung der Feuerwehr, durften die Mieter wieder in ihre Wohnungen zurück kehren. Die Gasleitung bleibt allerdings erst einmal weiterhin vom Haus getrennt, bis eine Fachfirma die Ursache des giftigen Gasaustritts festgestellt hat.

 

Mediziner sprechen vom "stillen Tod"

Kohlenstoffmonoxid (CO) ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff. Eine Vergiftung äußert sich durch Kopfschmerzen, Schwindel, grippeähnliche Symptome und führt im schlimmsten Fall zum Tod (wenn keine Behandlung erfolgt). Mediziner sprechen vom "stillen Tod", da man das giftige Gas in geringen Mengen in der Regel kaum wahrnimmt.

Weitere Informationen rund um das Thema Kohlenmonoxid-Vergiftung findest du HIER.

 

(ww7)

Kategorien: