Beauty-TippKonjac Schwamm: Wie dieser Naturschwamm all deine Hautprobleme löst!

Mikrofasertücher waren gestern, jetzt kommt der Konjac-Schwamm. Was das kleine Wundermittel aus Fernost kann? Nur all deine Hautprobleme lösen! 

Inhalt
  1. Was ist ein Konjac-Schwamm? 
  2. Wie benutze ich den Konjac-Schwamm? 
  3. Wie lange hält ein Konjac-Schwamm?
  4. Wo kann ich einen Konjac-Schwamm kaufen?

Wer bei Konjac an den Weinbrand Cognac denkt, ist auf der völlig falschen Fährte. Denn dieser Konjac steht für porentiefreine und geschmeidige Haut und ist unser neustes und liebstes Beauty-Gadget aus Fernost. 

 

Was ist ein Konjac-Schwamm? 

Die kleinen Schwämmchen bestehen aus der Konjac-Wurzel, auch Teufelszunge genannt, und wachsen überwiegend in Japan, China und Korea. Der Schwamm ist ein reines Naturprodukt und frei von Farb- und Konservierungsstoffen, ist vegan und komplett kompostierbar. Es gibt vier Sorten der Schwämme: Einen weißen, der für alle Hauttypen geeignet ist, sogar für besonders empfindliche Babyhaut. Ein Schwämmchen in Steingrau gegen Pickel und Mitesser ist auch für Männerhaut geeignet. Der grüne Schwamm ist mit grünem Lehm angereichert und ist für empfindliche und trockene Haut. Und dann gibt es noch die Variante in Rot oder Rosa mit roter Tonerde für strapazierte Haut. 

 

Wie benutze ich den Konjac-Schwamm? 

Vor der ersten Anwendung sollte der Schwamm gründlich gewaschen werden. Dann solltet ihr den Konjac-Schwamm mehrmals in Wasser eintauchen, bis er sich mit Wasser vollgesogen hat und ihn dann vorsichtig ausdrücken, nicht auswringen, dann geht der empfindliche Schwamm kaputt. Den Schwamm könnt ihr ganz einfach morgens und abends in eure tägliche Pflege einbauen. Einfach in kreisenden Bewegungen sanft über das Gesicht und den Körper gehen. So wird die Haut gründlich gereinigt, abgestorbene Hautzellen werden entfernt, müde Haut wird stimuliert und die Zellerneuerung wird angeregt. 

>>> Einmal Glass Skin, bitte! Perfekte reine Haut mit dem Korea-Trick

Nach der Anwendung den Schwamm gut ausspülen und vorsichtig das überschüssige Wasser herausdrücken. Am besten zwischen beiden Handflächen ausdrücken, damit der Naturschwamm nicht kaputt geht. Zum Trocknen in einem gut durchlüfteten Raum aufhängen. 

 

Wie lange hält ein Konjac-Schwamm?

Durchschnittlich hält der Schwamm zwei bis drei Monate, das kommt aber auf die Intensität der Nutzung und die Pflege an. Wer lange etwas von seinem Konjac-Schwamm haben möchte, sollte ihn gut pflegen. Das bedeutet, nach dem Gebrauch immer gut reinigen, vorsichtig ausdrücken und zum Trocknen aufhängen. Übrigens: Hat das Schwämmchen ausgedient, werft es nicht einfach in den Mülleimer, sondern vergrabt es lieber im Blumentopf oder Balkonkasten. Das Schwämmchen ist ein natürlicher Feuchtigkeitspeicher und versorgt eure Pflanzen so ausreichend mit Wasser. 

 

Wo kann ich einen Konjac-Schwamm kaufen?

Mittlerweile gibt es die kleinen Wunderschwämme fast überall zu kaufen. Im Drogeriemarkt deines Vertrauens, fast jeder Parfümerie oder in diversen Beauty-Online-Shops gibt es die Konjac-Schwämme in verschiedenen Größen bereits ab drei Euro. 

Für uns sind die Konjac-Schwämme eine tolle Alternative zu Mikrofasertüchern und Schwämmchen. Nicht nur, weil sie die Haut sanft reinigen, sondern weil sie komplett natürlich sind und ohne Plastik auskommen. Und dafür, dass sie nach Gebrauch in unserem Blumentopf kompostiert werden und unsere Lieblingspflanze mit Wasser versorgen gibt es noch einen dicken Zusatzpluspunkt! 

Weiterstöbern: 

Gesichtsseifen: Warum sie gut für deine Haut sind

Marula Öl: Das perfekte Beauty-Serum für den Winter

Haaröl gegen Spliss: Das hilft gegen trockene Winterhaare

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte