Polizei sucht ZeugenKrefeld: Mutter auf Spielplatz verprügelt - keiner hilft!

In Krefeld wurde eine junge Mutter angegriffen und vor den Augen ihres Kindes verprügelt. Zeugen kamen ihr nicht zur Hilfe.

Am Donnerstagabend gegen 21:30 Uhr ging eine junge Frau (23) mit ihrem Sohn, einer Nachbarin und deren Kindern auf den Spielplatz am Stadtpark. Als sie sah, wie ein kleiner, nicht angeleinter Hund einem anderen Kind zu nahe kam. Als sie die Besitzerin (35) darum bat, dem Tier eine Leine anzulegen, wurde sie von ihr wüst beschimpft. Anschließend schlug die Hundehalterin der jungen Mutter vor den Augen ihres dreijährigen Sohnes ins Gesicht, sodass sie stürzte.

Laut der Polizei Krefeld schlug die Frau sogar noch weiter auf die Mutter ein, als diese schon am Boden lag. Schließlich näherte sich auch der Freund der Angreiferin (51) dem Geschehen und schlug ebenfalls zu. Zwei weitere Frauen und ein Mann beobachteten den Angriff und beleidigten das Opfer mit rassistischen Bemerkungen.

Die Nachbarin der jungen Mutter hatte in der Zwischenzeit die Kinder beschützt und die Polizei alarmiert. Doch bevor diese eintreffen konnte, flohen die Täter. Den 51-jährigen Mann stellten die Beamten kurze Zeit später. Er war stark alkoholisiert. Seine Freundin konnte hingegen nicht gefunden werden. Das Opfer wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo es zur Beobachtung die Nacht verbringen musste.

Während des Vorfalls sollen sich noch weitere Personen auf dem Spielplatz aufgehalten haben, die nicht eingegriffen haben. Die Polizei sucht nach Zeugen und bittet sich unter der Telefonnummer 02151/6340 zu melden.

Weiterlesen:

Kategorien: