Schreckliches Unglück Kreis Cloppenburg: Zwölf Jahre alter Junge stirbt nach Schwimmunterricht

Im Kreis Cloppenburg ist ein zwölf Jahre alter Junge nach dem Schwimmunterricht verstorben. Zwei Klassenkameradinnen fanden den Jungen leblos am Beckenrand.

Es ist ein schreckliches Unglück, das sich im Kreis Cloppenburg, genauer in einem Schwimmbad in Garrel, ereignet hat. Wie die Polizei berichtet, nahmen insgesamt 19 Kinder an dem Schwimmunterricht teil, der in einem 1,30 Meter tiefen Nichtschwimmerbereich durchgeführt wurde. Zu Ende des Unterrichts entdeckten zwei Mädchen ihren Klassenkameraden. Er lag leblos am Beckenrand. 

Kreis Cloppenburg: Zwölfjähriger Junge stirbt im Schwimmunterricht
Zunächst konnte der Zwölfjährige reanimiert werden, er verstarb dann jedoch im Krankenhaus.
Foto: iStock/ Symbolbild

Die Lehrerin zog den zwölf Jahre alten Jungen aus dem Wasser. Noch vor Ort reanimierte die 56-Jährige ihn. Rettungskräfte des Roten Kreuzes wurden benachrichtigt. Auch eine Notärztin war vor Ort. Der Junge wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus in Bremen gebracht. Hier verstarb er jedoch kurz darauf.

Die Polizei geht aktuell von einem Unglücksfall aus. Weitere Details dazu, wie es zu diesem Unfall kommen konnte, sind jedoch noch nicht bekannt. 

(ww8)

 

Kategorien: