HaartrendKreppwelle: Jetzt ist sie aus den Neunzigern zurück

Die Kreppwelle ist zurück. Jetzt heißt sie zwar cool "Crimped Hair" sieht aber dem Trend aus den Neunzigern zum Verwechseln ähnlich. 

Crimepd Hair ist wieder aus dem Neunzigern zurück
Crimped Hair ist wieder aus dem Neunzigern zurück
Foto: Getty Images

Ganz schön gruselig, was alles so aus den Neunzigern zu uns zurückkommt. In diesem Fall ein Haartrend: die Kreppwelle!

Dass die Trends aus den Neunzigern wieder in sind, daran haben wir uns ja schon gewöhnt. Buffalos oder der halbe Dutt sind ja auch nicht neu gewesen. Aber die Kreppwelle gehört wirklich nicht zu den Trends, an die wir uns gerne zurückerinnern.

Trotzdem: Trend ist eben Trend und die Leute machen mit!

 

So machst du dir eine Kreppwelle

Es gibt zwei Möglichkeiten sich die Haare zu kreppen:

  • Für den richtigen Crimped Look gibt es verschiedene Kreppeisen, die ähnlich wie Glätteisen oder Lockenstäbe funktionieren. Mit Hitze wird das Haar gekreppt. Es entstehen keine Locken, sondern eher eckige, kleine Wellen im Haar.
  • Wer sich nicht extra ein Kreppeisen kaufen möchte, für den gibt es auch einen einfacheren Weg: Das Haar abends leicht feucht in kleine, stramme Zöpfe flechten. Wenn du die am nächsten Morgen löst, hast du eine Kreppwelle.

Besonders cool wirkt der Look, wenn du nicht alle Haare kreppst, sondern nur bestimmte Strähnen stylst.

 
Kategorien: