Querdenken Deluxe

Kroymann: Mathematik ist eine Fake-Wissenschaft - Alle Beweise!!!

Maren Kroymann zahlt im Laden nur so viel, wie sie will, und nicht den Betrag, den die Kasse anzeigt. Schließlich ist Mathematik eine Fake-Wissenschaft. Was ist da los?

Maren Kroymann
Maren Kroymann malt sich die Welt, widdewidde wie sie ihr gefällt – rein beruflich, versteht sich Foto: IMAGO / Andre Poling

Wer war live dabei, als die Regeln der Mathematik festgelegt wurden? Eben! Also kann niemand beweisen, dass unsere heutige Art zu rechnen die wirklich richtige ist. Mehr noch: Maren Kroymann (72) ist sich sicher, dass Mathematik eine Fake-Wissenschaft ist. Ernsthaft?

Auch interessant:

*Affiliate-Link

Kroymann und die Mathematik

Nicht ganz. Kroymanns Anti-Mathematik-Masche ist rein beruflich. In der aktuellen Folge "Matheleugnerin" ihrer ARD-Comedyshow "Kroymann" spielt die Kabarettistin eine Frau, die in einem Buchladen zwei Bücher kaufen will. Als die Verkäuferin – herrlich entnervt dargestellt von Jasna Fritzi Bauer (32) – an der Kasse die Bücher scannt und daraufhin 44,90 Euro verlangt, legt Kroymann mit einem angriffslustigen "Stimmt so" Geld auf den Tresen. Das Problem: Dort liegen nur 15,70 Euro. Mehr will die Matheleugnerin für die Bücher nicht bezahlen.

44,90 Euro wäre der richtige Preis für die Verkäuferin und ihre "systemtreue Kapitalismusmaschine", betont Kroymann kühl. "Für mich kosten diese beiden Bücher zusammengerechnet 15,70 Euro."

Mathematik ist eine Fake-Wissenschaft!!!

"Ich glaube nicht an Mathematik", bellt Kroymann der Verkäuferin streng entgegen, als diese die 15,70 Euro als zu wenig bezeichnet. Nachdem sich ein weiterer Kunde hinter Kroymann stellt und Jasna Fritzi Bauer zu mehr Toleranz auffordert, hat die Matheleugnerin viel Platz für skurrile Argumente.

"Mathematik ist eine Fake-Wissenschaft, mit der Die Da Oben uns schröpfen wollen" ist eines der amüsantesten.

Aber auch Kroymanns Vorwurf an die Kassiererin trifft den Nerv der Zeit: "Im Gegensatz zu Ihnen akzeptiere ich nicht jede erstbeste Wahrheit, die Regierung und Staatsfunk präsentieren. Ich mach' mir mein eigenes Bild."

Schnell wird klar: Die Matheleugnerin ist ein Sinnbild für die Querdenker*innen, die seit Beginn der Corona-Pandemie mit Verschwörungsmythen aller Art für Aufsehen sorgen.

Besonders lustig ist der Schlagabtausch, den die Matheleugnerin mit der Frage beginnt, warum ihr Rechenergebnis weniger wert sei als das der Kassiererin. Die antwortet daraufhin: "Ich argumentiere mit wissenschaftlichen Fakten und Sie nicht." Kroymann erwidert erbost: "Natürlich! Meine Fakten sind nur andere als Ihre!" Hallo, Totschlagargument.

Fans feiern "Die Matheleugnerin"

Was diesen Sketch so gut macht: Maren Kroymann bleibt in ihrer Parodie erschreckend nah am Boden der Tatsachen. Sie braucht keine maßlosen Übertreibungen, um das Phänomen Querdenker zu beschreiben. Sätze wie "Ich glaube nicht an Mathematik" oder "Im Gegensatz zu Ihnen akzeptiere ich nicht jede erstbeste Wahrheit" treffen den Kern des Problems, ohne albern zu wirken.

Das sehen auch Kroymanns 20.300 Instagram-Follower so. Online wird der Sketch gefeiert – vor allem, weil er den Frust, den viele aus dem Umgang mit Querdenkern kennen, perfekt einfängt. Die Meinung auf Instagram ist deswegen einstimmig: ein lustiger Sketch, der leider viel zu realistisch ist.

"Es ruft genau dieses Gefühl hervor, was man hat, wenn man mit Querschäumern redet. Fassungslosigkeit. Hab so gelacht. Genial", schreibt eine Userin etwa. Ein anderer Follower betont: "Herrlich! Wenn es nur nicht so real wäre…"

Die ganze Folge "Kroymann" kann man in der ARD-Mediathek gucken.