Laborwerte - welcher Wert bedeutet was?

laborwerte blutdruck
(1/7) IMANE/BSIP/Corbis

Laborwerte entschlüsselt

Blutdruck. Normalwert: bis 120/80 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) ist optimal, normal ist der Wert bis 130/85 mmHg.

Das bedeutet er: Das Herz pumpt mit jedem Schlag Blut in den Körper. Das erhöht den Druck in den Blutgefäßen (der erste Messwert). Zwischen zwei Schlägen sinkt der Druck wieder (der zweite Wert).

Tipp: Bluthochdruck schädigt Gefäße und Organe. Bei Werten über 140/90 muss der Arzt sofort eingreifen.

Diagnoseschlüssel auf dem Krankenschein

laborwerte blutzucker
(2/7) PR

Laborwerte entschlüsselt

Blutzucker. Normalwert: 120 mg/dl (Milligramm pro Deziliter).

Das bedeutet er: Bei Diabetes (Zuckerkrankheit) ist er erhöht. Ist die Bauchspeicheldrüse entzündet, kann er zu niedrig sein (unter 80).

Tipp: Einmal jährlich messen lassen.

Wie gut ist Ihr Arzt wirklich?

laborwerte bili
(3/7) Lester V. Bergman/CORBIS

Laborwerte entschlüsselt

Bilirubin. Normalwert: unter 1,1 mg/dl.

Das bedeutet er: Werden rote Blutzellen in der Leber abgebaut, entsteht Bilirubin. Ist die Leber entzündet, kann es nicht ausgeschieden werden. Der Bilirubin-Wert steigt. Dazu sagt man auch Gelbsucht, weil sich Augenweiß und Haut gelb färben.

Info: Zu hohe Werte können auch von harmlosen, angeborenen Stoffwechselstörungen kommen.

So wichtig ist eine gesunde Leber

laborwerte kreatinin
(4/7) 3d4Medical.com/Corbis

Laborwerte entschlüsselt

Kreatinin. Normalwert: um 1,2 mg/dl.

Das bedeutet er: Bei Nierenproblemen steigt der Blutwert an.

Tipp: Manche Medikamente erhöhen das Kreatinin. Fragen Sie den Arzt.

Osteoporose: Wie hoch ist Ihr eigenes Risiko?

laborwerte quickwert
(5/7) R. Spencer Phippen/MedNet/Corbis

Laborwerte entschlüsselt

Quickwert. Normalwert: 60 bis 100 Prozent.

Das bedeutet er: Er ist ein Maß für die Blutgerinnung. Niedrige Werte können auch von Blutverdünnern ("Marcumar") kommen.

Tipp: Dass Schmerzmittel wie Acetylsalizylsäure (ASS) Arterienverkalkung und Schlaganfälle vorbeugen können, ist eine Mär. Bitte nicht vorsorglich schlucken!

Hausmittel gegen Kopfschmerzen

laborwerte harnsaeure
(6/7) Ashley Cooper/Corbis

Laborwerte entschlüsselt

Harnsäure. Normalwert: 8 mg/dl.

Das bedeutet er: Harnsäure entsteht bei der Verdauung von Eiweiß und wird ausgeschieden. Liegt eine Nieren- oder Stoffwechselstörung vor, ist er zu hoch. Kann zu Gicht führen.

Tipp: Auch Rheumatiker sollten nur einmal die Woche Fleisch essen.

Wie hoch ist Ihr Herzinfarkt-Risiko?

laborwerte crp
(7/7) 3d4Medical.com/Corbis

Laborwerte entschlüsselt

CRP. Normalwert: 1,0 bis 8,2 mg/dl.

Das bedeutet er: CRP ist die Abkürzung für C-reaktives Protein, ein in der Leber hergestelltes Eiweiß. Erhöhte Werte zeigen eine akute Entzündung, z. B. durch Bakterien, an.

Wie gesund sind Ihre Nieren?