Von Midi bis MaxiLange Jeansröcke: So stylst du den Mode-Trend 2018 im Sommer

Trends aus den vergangenen Jahrzeiten kommen immer wieder zurück: Im Sommer 2018 feiern jetzt lange Jeansröcke ein Revival. Wir zeigen dir, wie du die trendigen Denim-Röcke stylen kannst. 

Inhalt
  1. Knielange Jeansröcke richtig stylen
  2. Midilange Jeansröcke im Sommer 2018
  3. Denim-Trend 2018: Jeansröcke in Maxilänge
  4. Do's und Dont's bei langen Jeansröcken

Wer den Look der 70er Jahre mag, kann sich nun freuen: Jeansröcke, die das Knie umspielen und Midi- sowie Maxilänge erreichen, sind wieder da! Ob in dunklen oder hellen Waschungen - Hauptsache, sie reichen übers Knie. Die Denim-Röcke lassen uns sofort schick aussehen und dazu auch noch sehr bequem. Allerdings solltest du, wenn du unter 1,70 Meter groß bist zu einem Modell mit Seitenschlitz greifen. Sonst kann es sein, dass du optisch in dem Denim-Teil versinkst. Kurvige Frauen wählen am besten ein fließendes Modell ohne Bindegürtel, da dieser die Hüften vergrößern kann. 

Diese drei Varianten im 70er Jahre-Look versüßen uns den Sommer 2018:

 

Knielange Jeansröcke richtig stylen

Bei den Denim-Röcken, die deine Knie umspielen, kannst du wenig falsch machen: Kombiniere Kitten-Heels, Sneaker oder Sandalen dazu. Stecke Bluse oder Shirt in den Bund. Alternativ eignet sich ein verkürztes Oberteil, das mit dem Bund des Rocks abschließt. 

Lange Jeansröcke: So stylst du den Mode-Trend 2018 im SommerGetty Images

 

Midilange Jeansröcke im Sommer 2018

Die Midilänge ist die komplizierteste von allen drei Varianten, da sie schnell stauchen kann. Ein Schlitz oder Absatzschuhe können da Abhilfe schaffen. Kombiniere den Denim-Rock mit einem Shirt, das du in den Bund steckst - das macht eine schöne Silhouette und betont die Taille. Flache Schuhe, wie Sneaker, können mit Midi-Röcken die Beine zu sehr stauchen. Wenn du kurvig gebaut bist, wähle Sneaker mit einer Plateau-Sohle. 

 

Denim-Trend 2018: Jeansröcke in Maxilänge

Wer größer als 1,75 Meter ist, kann flache Schuhe zu den extralangen Röcken wählen. Bist du kleiner, solltest du auf Absatzschuhe oder solche mit Plateau setzen. Häkeltops sehen besonders Hippiemäßig aus. Für einen Stilbruch stylst du einfach eine Lederjacke dazu. Achte auch bei dieser Länge darauf, die Oberteile in den Bund zu stecken. Mit einem Gürtel kannst du deine Taille zusätzlich in den Fokus rücken. 

 

Do's und Dont's bei langen Jeansröcken

Mini-Jeansröcke sind etwas flexibler in ihrem Styling, als die längeren Varianten. Darauf solltest du achten:

  • Keine Oversize-Oberteile tragen
  • Die Shirts, dünne Pullover und Blusen immer in den Bund des Rocks stecken
  • Hüftlange Jacken wie Blousons, Blazer und Jeansjacken wählen. Bei letzterem entweder eine Waschung in exakt demselben Ton, wie der Rock wählen oder das komplette Gegenteil. Der Jeans Allover-Look funktioniert nicht, wenn die Waschungen nur minimal abweichen. Dann sieht es schnell nach Baustelle aus.
  • Bei Jacken, die über den Po reichen, darauf achten, dass der Rock eng anliegt. Ist er voluminöser geschnitten, kann eine überlange Jacke zu wuchtig wirken.
  • Knöpfe, Bindegürtel und aufgesetzte Taschen können auftragen.

Die 9 schönsten Modelle zum Nachkaufen:

 

Weiterlesen:

>>> Diese Taschen passen wunderbar zu den Jeansröcken

Kategorien:
Hol dir jetzt den NEWSLETTER!
Beliebte Themen und Inhalte