Eskalation

Laura Müller: Zerstört von Wendlers Ex-Frau Claudia!

Laura Müller hat am letzten Freitag Michael Wendler geheiratet. Seine Ex-Frau Claudia Norberg schießt jetzt scharf gegen die 19-Jährige. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Claudia Norberg (49) ist sauer auf Laura Müller (19). Die hat am letzten Freitag (19.6.) Claudias Ex-Mann Michael Wendler (48) geheiratet - und nach Meinung der Blondine im Zuge der Hochzeit bei einer Sache ziemlich "egoistisch" und "rücksichtslos" gehandelt.

Wendler & Laura: Claudia hatte eine Bitte an das Paar

Laura Müller gab am Freitag ihrem Schatzi überraschend das Ja-Wort in Florida. Dass das Paar heiratet, stand zwar fest, der standesamtliche Termin war jedoch nicht bekannt. Zuvor hatte Wendler-Ex Claudia eine Bitte an die beiden gestellt: "Ich möchte Euch beide darum bitten, bei der geplanten Hochzeit, nicht meinen Mädchennamen 'Norberg' zu übertragen bzw. zu verwenden." 

Laura Müller: Zerstört von Wendlers Ex-Frau Claudia!
Claudia Norberg ist stinksauer auf Laura Müller, jetzt Norberg, und Michael Wendler. Foto: Imago Images

Darum ist Claudia Norberg wütend & verletzt

Doch Michael und Laura taten ihr diesen Gefallen offenbar nicht, denn Laura heißt nun offziell nicht mehr "Müller", sondern "Norberg", wie ihr Michael (der übrigens mit bürgerlichem Namen Skowronek heißt). "Gern würde ich dem Ehepaar zur standesamtlichen Hochzeit gratulieren. Das kann ich aber nicht, da mich beide sehr schmerzhaft verletzt haben", erklärt Claudia gegenüber RTL.

Im Interview mit der Bild erzählt die 49-Jährige weiter, sie könne nicht verstehen, weshalb Laura bei jeder Unterschrift an den Familiennamen von Claudia erinnert werden wolle. "Das würde doch keine Frau wollen? Mein Stolz würde das verbieten." Laura sei da jedoch wohl anderer Ansicht. "Ich empfinde das als egoistisch, oberflächlich, künstlich und rücksichtslos." Sie sei zutiefst erschüttert und unfassbar traurig, dass ihr Mädchenname als Familienname ausgenutzt werde. Der Name Norberg sei von den beiden "nicht aus Verbundenheit zu ihrer Familie" gewählt worden, sondern aus "Prestigegründen". 

Das sagt der Wendler zur der Entscheidung

Michael und Laura haben sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert, jedoch erklärte der Schlagersänger bereits vor der Hochzeit in der Vox-Doku "Laura und der Wendler - Jetzt wird geheiratet", er habe damals den Namen seiner Ex-Frau angenommen, um so zu heißen, wie ihre gemeinsame Tochter Adeline (18). Und weil Laura ihren Mädchennamen ablegen wollte, um so zu heißen, wie ihr Zukünftiger, ist ihr Nachname nun eben auch Norberg.

Claudia wird sich wohl mit dieser Tatsache abfinden müssen. Ob sie zur kirchlichen Hochzeit von Michael und Laura nach Las Vegas im August eingeladen ist und wenn ja, überhaupt kommt, ist fraglich.

Verwandte Themen: