Verletzungsgefahr!Lidl: Hähnchenbrustfilet wird von Hersteller zurückgerufen

Das bei Lidl verkaufte Hähnchenbrustfilet der Marke Landjunker wird zurückgerufen. Es besteht eine Verletzungsgefahr durch Fremdkörper.

Wie der Hersteller des Hähnchenbrustfilets, das niederbayrische Unternehmen Frischland Premium Spezialitäten, am Donnerstag mitteilte, kann nicht ausgeschlossen werden, "dass sich auf der Oberfläche des Produktes Metallfremdkörper befinden". Daher besteht eine potenzielle Verletzungsgefahr.

Von dem Rückruf betroffen ist das Produkt "Landjunker Familien-Packung Hähnchenbrustfilet Teilstück, 1.000 g", das in verschiedenen Lidl-Filialen verkauft wurde. Aufgedruckt ist das Mindesthaltbarkeitsdatum 04.12.2017. Außerdem befindet sich die Identitätskennzeichnung DE NI 11101 EG in einem ovalen Symbol auf der Rückseite der Produktverpackung. Andere Produkte sind nicht von dem Rückruf betroffen. 

Lidl: Hähnchenbrustfilet wird zurückgerufen
Das bei Lidl verkaufte Hähnchenbrustfilet der Marke Landjunker wird zurückgerufen. Es besteht eine Verletzungsgefahr durch Fremdkörper.
Foto: Lidl

Das Produkt wurde sowohl in Lidl-Filialen in Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen verkauft. Aktuell wird es nicht mehr angeboten. Kunden können das Hähnchenbrustfilet in allen Märkten des Discounters zurückgeben. Der Kaufpreis wird natürlich erstattet. Es ist nicht notwendig, bei der Rückgabe des Fleischs einen Kassenbon vorzulegen.

 

Kategorien: