Weniger ZuckerLidl reduziert den Zuckergehalt in Getränken und Backwaren

Nachdem Rewe im Februar ankündigte, den Zuckergehalt in 100 Lebensmitteln zu reduzieren, zieht der Discounter Lidl jetzt nach: In Getränken, Molkereiprodukten und Backwaren soll der Anteil um bis zu acht Prozent minimiert werden.

Schon im Januar 2017 verpflichtete sich Lidl dazu, den Zucker- und Salzanteil in seinen Eigenmarkenprodukten bis 2025 um 20 Prozent zu reduzieren. Jetzt sollen laut "Wirtschaftswoche" weitere Lebensmittel ebenfalls um "um fünf bis acht Prozent" gesenkt werden, sagte eine Sprecherin des Unternehmens dem Magazin.

Zu den Produkten zählen:

  • Molkereiprodukte, wie Joghurts
  • Softgetränke, wie Cola und Eistee
  • und 20 Gebäck- und Backwarenartikel, wie gefüllte Croissants 

Damit folgt Lidl der Handelskette Rewe. Der Konzern plant im Laufe des Jahres den Zuckergehalt von 100 Produkten seiner Eigenmarke zu senken. Auch die Firma Eckes-Granini will laut Wirtschaftswoche den Anteil zugesetzten Zuckers in seinen Produkten bis 2020 um zehn Prozent reduzieren.

Lidl reduziert den Zuckergehalt in diversen LebensmittelniStock

 

Deutschlands Volksdroge Zucker 

Etwa zwei Drittel aller Männer und die Hälfte aller Frauen in Deutschland gelten als übergewichtig - auch die Fettleibigkeit bei Kindern nimmt weiter zu. SPD-Politiker Karl Lauterbach forderte kürzlich eine Zuckersteuer, nach dem Vorbild Großbritanniens. Auch Foodwatch und die Weltgesundheits-Organisation (WHO) sind sich einig, dass auf diese Weise der Zuckerkonsum eingedämmt werden könne. 

Weiterlesen:

>>> Wie viel Zucker isst du?

>>> Rewe lässt über Zuckergehalt in Pudding abstimmten

>>> Mutter ernährt ihre Tochter komplett ohne Zucker

Kategorien: