Mama-BlogLustige Fragen von Kindern: Mami, erklär’ mir mal die Welt

All die lustigen Fragen von ihren Kindern zu beantworten, kann für Eltern eine echte Herausforderung sein.
All die lustigen Fragen von ihren Kindern zu beantworten, kann für Eltern eine echte Herausforderung sein.
Foto: iStock

Mama-Bloggerin Timea über all die lustigen Kinderfragen, mit denen Kinder ihren Eltern ein Loch in den Bauch fragen und ein paar ihrer Antworten.

Es gibt sie, diese Dinge, die sich schwer erklären lassen. Mit jedem Tag, den meine Tochter älter wird, möchte sie mehr und mehr Dinge entdecken und verstehen. Bier, Tampons, Sonnencreme - es ist nicht gerade leicht, abstrakte Dinge zu erklären, diese Dinge aus der „Erwachsenenwelt“.

Ich habe ein paar Beispiele gesammelt und weiß, dass diese Liste mit jeder Woche länger und noch mehr Stoff zum Schmunzeln bieten wird - ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen!

 

4 lustige Kinderfragen - und etwas verzweifelte Mama-Antworten

1. Mama, warum brauche ich bei Regen keine Sonnencreme?

Endlich ist der Sommer da, die Sonne scheint, der Badesee ruft! Mit den ersten starken Sonnenstrahlen kommt auch die Verantwortung als Mutter unsere Kleinen jeden Tag einzucremen, um sie vor Verbrennungen und Hautausschlag zu schützen. Meine Tochter Léla hat sich schnell an die Eincreme-Routine gewöhnt - so sehr, dass sie an verregneten grauen Tagen wie heute, nicht verstehen mag, wieso es keine Creme braucht.

Wie erklärt man einem zweijährigen Kind, das noch nie Sonnenbrand gesehen oder erlebt hat, wofür man die Sonnencreme eigentlich braucht? Und wieso sie an bewölkten Tagen unnötig ist? Und überhaupt... Wie erklärt man Wetterphänomene? Wie erklärt man, dass im Sommer die Schlafenszeit nichts mit der Dunkelheit zu tun hat? Gott sei Dank haben wir Rollläden, die die wunderschöne Sommersonne in Sekundenschnelle in kuschelige Dunkelheit verwandeln.

2. Mama, warum darf ich meine Winterstiefel nicht im Sommer tragen?

Wenn wir schon beim Wetter sind... Léla mag ihre Winterstiefel sehr. So sehr, dass sie sie letzte Woche aus dem Schrank holte und anziehen wollte. Draußen waren es wohlig warme 27 Grad. Ich wollte, dass sie ihre Sandalen anzieht. Sie fand das gar nicht lustig und brüllte trotzig los. Den Anblick meiner Tochter in gefütterter Winterjacke und kurzen Hosen brauche ich wohl auch nicht weiter zu erklären.

Dasselbe Spiel mit Winterpullis. Der eine Pulli hat so einen süßen Hasen vorne drauf. Klar, dass Léla diesen auch bei feinstem Sommerwetter anziehen möchte. Natürlich könnte man die Sachen einfach in den Keller räumen. Ich kam bislang noch nicht dazu - und irgendwie ist es auch amüsant.

3. Mamas Tampons: Mama, Kaka?

Jeder, der selber Kinder hat, weiß, dass der Verlust der Privatsphäre auch an der Toilettentür nicht Halt macht. So wundert es kaum, dass Léla bereits mehrere Male Bekanntschaft mit Tampons gemacht hat. Sie schaut mich jedes Mal sehr verwundert beim Tamponwechsel an und kommentiert: Mama, Kaka?. Nein, nicht ganz. Ähm, das ist Blut, aber nicht schlimm. Nur paar Tage jeden Monat und auch erst wenn du groß bist. Oder so.

4. „Mama, warum darf ich kein Bier trinken?“

Wir sitzen im Biergarten und ich bestelle mir ein Radler. Der freudige Ausdruck meines Genusses beim ersten Schluck dieses erfrischenden Zaubertranks lässt meine Tochter neugierig werden. Sie möchte auch mal. Sorry, das geht nicht, das ist Alkohol. Das ist nur für Erwachsene. Ähm, das ist nicht gut für dich.

Ich habe zwar so meine Schwierigkeiten ihr verbotene Dinge verständlich zu erklären, aber erstaunlicherweise hat sie sehr schnell akzeptiert, dass der morgendliche Kaffee zum Beispiel nur für Mama und Papa gedacht ist.

Bei Chilli, Tabasco und Co. half nur der Selbstversuch. Léla wollte unbedingt diese verlockend rote Sauce ausprobieren. Da thailändische Kinder auch groß werden, entschied ich mich in diesem Falle für ausprobieren lassen. Ihre Grimasse war einmalig. :)

Liebste Grüße,

Eure Timea

Nächster Mama-Blog:

An die Apothekerin, die neulich meine Tochter geschimpft hat

Willst du aktuelle News von Wunderweib auf dein Handy bekommen? Dann trag' dich schnell in unserem WhatsApp-Newsletter ein!

Kategorien: