Unerwartete HilfeMädchen bekommt erste Periode im Bus - Reaktion von Mitschüler rührt die ganze Welt

Die erste Periode ist für junge Mädchen nicht einfach. Auch weil sie meistens ohne Vorwarnung auftritt. Daher berührt es sehr, was ein Junge in genau dieser Situation für ein ihm fremdes Mädchen getan hat.

Ein Schulbus voller Mitschüler ist ein wirklich schlechter Ort für ein Mädchen, um die erste Periode zu bekommen. Als genau das aber einem Mädchen in Amerika passierte, erhielt sie von unerwarteter Seite Hilfe.

Dem Mädchen war nicht bewusst, dass sie gerade ihre Periode bekommen hatte, als sie in den Schulbus einstieg, um nach Hause zu fahren. Einer ihrer Mitschüler sah aber einen blutigen Fleck an ihrer Hose, machte sie unauffällig darauf aufmerksam und half ihr aus dieser Situation.

Wie die Mutter des Mädchens später auf Facebook berichtete, ist Folgendes passiert:

„Meine Tochter bekam heute im Schulbus zum ersten Mal ihre Periode. Ein Junge, ein Jahr älter als sie, den sie nicht wirklich kannte, nahm sie zur Seite und flüsterte ihr ins Ohr, dass sie einen Fleck hinten an ihrer Hose hatte. Er gab ihr seinen Pullover, um ihn sich um die Hüfte zu binden, damit sie aus dem Bus aussteigen und nach Hause gehen konnte.“

Doch die Mutter ist nicht nur dem Jungen sehr dankbar, sondern auch seiner Mutter aus einem ganz bestimmten Grund: „Sie sagte mir, dass sie verlegen war und meinte, dass es schon okay wäre. Doch der Junge bestand darauf und meinte zu ihr ‚Ich habe Schwestern, es ist alles gut.‘ Wenn du die Mutter dieses Jungen bist, dann möchte ich dir danken und dir sagen, dass du ihn richtig erzogen hast! Wir hören heutzutage so viele schlechte Dinge über unsere Jugend und ich wollte einfach etwas Positives teilen.“

Weiterlesen:

Kategorien: