ToleranzMädchen kauft sich schwarze Puppe – und hat die perfekte Antwort für die Kassiererin

Sophia (2) sucht sich schwarze Arzt-Puppe aus
Die kleine Sophia darf sich als Belohnung eine Puppe aussuchen. Sie nimmt eine Dunkelhäutige mit Stethoskop
Foto: Instagram / leilani324

Die 2-jährige Sophia ließ eine Verkäuferin sprachlos, als sie sie nach ihrer Puppenwahl fragte. Die Argumentation des Mädchens entzückt tausende Menschen.

Die Eltern der 2-jährigen Sophia gaben ihr ein Versprechen: Wenn sie einen ganzen Monat lang auf's Töpfchen geht, bekommt sie ein Geschenk, das sie sich selbst aussuchen darf.

Natürlich fiel die Wahl des kleinen Mädchens auf eine Arzt-Puppe, nach der sie sofort schnappte, da sie zu Hause gerne Ärztin spielt. Als Sophia mit ihrer Mutter zur Kasse geht, fragt die Kassiererin nach einem Blick auf die Puppe: "Gehst du auf eine Geburtstagsparty?"

Sowohl Sophia als auch ihre Mutter guckten die Kassiererin verstört an. Daraufhin zeigte die Kassiererin auf die Puppe in Sophies Arm und fragte erneut: "Na, ist das ein Geschenk für deine Freundin?" Während Sophia die Kassiererin immer noch verständnislos ansah, erklärte Sophias Mutter der Kassiererin, dass sie sich selbst die Puppe ausgesucht hat und diese als Belohnung gedacht ist.

Daraufhin wendete sich die Kassiererin erneut an Sophia und fragte: "Liebes, bist du dir sicher, dass das die Puppe ist, die du haben möchtest?" Daraufhin antwortete Sophia prompt: "Ja, bitte!"

Die Kassiererin gab nicht auf und erwiderte: "Aber sie sieht nicht aus wie du. Wir haben noch viel mehr Puppen, die dir ähnlicher sehen als diese hier." Daraufhin wurde Sophias Mutter wütend. Doch noch bevor sie etwas sagen konnte, konterte die kleine Sophia: "Sie sieht mir wohl ähnlich! Sie ist Ärztin, ich bin Ärztin. Ich bin ein hübsches Mädchen und sie ist ein hübsches Mädchen. Sehen Sie ihr schönes Haar? Und ihr Stethoskop?"

Die Kassiererin schien verdutzt. Mehr als ein "Ja, das ist schön" brachte sie nicht mehr heraus.

Sophias Mutter machte zu Hause ein Foto von ihrer Tochter und der dunkelhäutigen Puppe und veröffentlichte es auf Instagram. Dort beschrieb sie, was geschehen ist und kommentierte: "Diese Erfahrung bestätigt meinen Glauben daran, dass wir nicht mit der Überzeugung geboren werden, dass Hautfarbe eine Rolle spielen." Und weiter schreibt sie: "Haut gibt es in verschiedenen Farben - genauso wie Haarfarben und Augenfarben. Und jede einzelne davon ist wunderschön."

Ihr Beitrag wurde auf Instagram tausende Male geteilt.

 

(ww7)

Kategorien: