Unfall in HannoverMann stirbt, weil er Spiritus auf die glühende Grillkohle kippte

Ein Mann wollte den Glühvorgang der Grillkohle beschleunigen und schüttete Spiritus hinzu - jetzt ist er im Krankenhaus seinen schweren Brandverletzungen erlegen.

Wie gefährlich Brandbeschleuniger sein kann, zeigt dieser Fall aus Hannover: Bereits vor einer Woche schüttete ein 44-Jähriger Spiritus auf seine schon glühende Grillkohle. Daraufhin fing seine Kleidung Feuer. Ein 45-jähriger Freund löschte die Flammen zwar weitetsgehend, zog sich aber selbst schwere Verletzungen zu. Beide Männer wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Verbrennungen des 44-Jährigen waren jedoch zu stark - er starb wenige Tage später.

 

Der traurige Fall zeigt: Lieber etwas Geduld haben, als sein Leben wegen ein paar Grillwürstchen zu riskieren... 

Die Polizei hat aufgrund der vielen Unfälle zur Sommerzeit ein paar Tipps veröffentlicht, wie du Fehler beim Grillen umgehen kannst.

 

Kategorien: