Kreis FuldaMann zündet Haus an: Mutter und Kinder befinden sich noch im Inneren

Ein Mann zündete nach bisherigen Erkenntnissen ein Haus in Nüsttal an. Die darin befindliche Frau und ihre Kinder wurden gerettet.

Das Haus in der Ortsmitte ist zerstört. Möbelstücke ist verkohlt und liegen überall herum. In Nüsttal im Kreis Fulda zündete letzte Woche ein Mann ein Zweifamilienhaus an. Er soll es, nach Angaben von „RTL“, an mehreren Stellen angezündet haben. Als die Anwohner den Rauch bemerkten, riefen sie umgehend die Feuerwehr.

 

"Überall war dichter Rauch..."

Während der Rauch dichter wurde und es der Frau und den Kindern nicht mehr ermöglichte zu fliehen, alarmierten die Anwohner eine angrenzende Pizzeria. Die Angestellten retteten anschließend noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Mutter mit ihren beiden Kindern (3 und 5 Jahre) aus dem Haus. Alle drei waren unverletzt. „Überall war dichter Rauch und viele Flammen, wir konnten nicht in den Hausflur. Immer wieder haben wir versucht, gegen das Feuer anzukämpfen, doch wir hatten keine Chance“, berichtet Naim Koci in einem Gespräch mit dem Online-Portal „Osthessen-News.de“, der mit seinem Bruder die kleine Familie rettet. Letztlich konnten sie die Mutter mit ihren Kindern mit einer Leiter aus dem Obergeschoss retten.

 

Sachschaden von 50.000 Euro

Das Motiv des 48-jährigen Mannes ist nichts weiter bekannt. Laut dem Polizeisprecher Peter Lang sei der 48-Jährige alkoholisiert gewesen. Über weitere Hintergründe der Tat machte die Polizei keine Angaben. Der Mann wurde festgenommen und am Sonntag einem Haftrichter vorgeführt. Der Schaden am Haus beträgt ungefähr 50.000 Euro. Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte vor Ort und konnten das Übergreifen der Flammen auf Gebäude, die sich in der Nähe befanden, verhindern.

Weiterlesen

>>> Feuer in Erfurt: Zehnjährige stecken Lidl in Brand

>>> Haus explodiert wegen Haarspray

>>> Kiel: Ostsee-Fähre brennt – Feuer an Bord

Kategorien: