Der Vater von ALF ist totMax Wright ist tot: So lang hat er gegen den Krebs gekämpft!

Schauspieler Max Wright ist am Mittwoch (26. Juni 2019) im Alter von 75 Jahren an Krebsfolgen gestorben. Als Vater Willie Tanner aus der Kult-Serie „ALF“ ist er vielen Menschen ein Begriff.

Laut TMZ soll Max Wright in seinem Haus in Hermosa Beach, etwas außerhalb von Los Angeles in Kalifornien gestorben sein. Gegenüber dem Hollywood Reporter bestätigte sein Sohn die Todesmeldung.

 

Max Wright und sein langer Kampf gegen den Krebs

Der Schauspieler kämpfte schon seit Jahren gegen den Krebs. Bereits 1995 wurde bei ihm ein Lymphom festgestellt. Allerdings befand er sich schon längere Zeit in Remission und hatte die Krankheit im Griff. Trotzdem holte ihn der Lymphdrüsen- und Hautkrebs wieder ein und der Schauspieler verstarb im Alter von 75 Jahren an den Folgen seiner langen Krankheit.

Max Wright ist an seinen Krebsfolgen gestorben.
Max Wright starb am Mittwoch im Alter von 75 Jahren. 
Foto: Getty Images: Michael Ochs Archives / Freier Fotograf
 

Max Wright verlor auch seine Frau an den Krebs

Auch seine Frau Linda Ybarrondo, mit der Max Wright seit 1965 verheiratet war, verlor den Kampf gegen ihren Krebs. Sie verstarb 2017 an Brustkrebs. Max überlebte seine Frau nur um zwei Jahre. Zusammen hat das Paar einen Sohn und eine Tochter. Nach dem Tod seiner Frau lernte der bisexuelle Darsteller einen deutschen Krankenpfleger kennen und lebte bis zu seinem Tod mit ihm zusammen.

Als Schauspieler war Max Wright nicht nur als Willie Tanner in „ALF“ zu sehen, sondern auch in „Buffalo Bill“, „Friends“ oder „Soul Man“. Seine Karriereanfänge feierte er sogar auf der Theaterbühne am Broadwaymit dem Stück „The Great White Hope".

Weiterlesen:

Kategorien: