Fast Food McDonald's: Ex-Mitarbeiter verrät 12 Geheimnisse

Mc Donald's Artikelbild
Was hinter dem McDonald'sTresen geschieht, bleibt hinter dem McDonald's-Tresen
Foto: iStock

Ein McDonald's Mitarbeiter verriet der britischen Cosmopolitan, wie es hinter dem Tresen zugeht. Hier sind die 12 McDonald's-Geheimnisse.

Es gibt Dinge, von denen will man lieber gar nichts wissen. Was hinter den Kulissen von McDonald's passiert, gehört zum Beispiel dazu. Ein Ex-Mitarbeiter der Fast Food-Kette hat dem Cosmopolitan-Magazin ein paar Geheimnisse verraten, von denen wir lieber nichts gehört hätten. Einige der Details, die der Ex-Mitarbeiter im Gespräch verrät, sind nämlich echt eklig. Natürlich lässt sich aus den persönlichen Erfahrungen eines einzelnen Mitarbeiters keine allgemeingültige Erkenntnis ableiten. Trotzdem: So richtig viel Appetit auf eine weitere Portion McDonald's-Pommes, machen uns die Erzählungen nicht.

Laut Cosmopolitan passiert hinter dem Tresen von McDonald's unter anderem das hier...

12 McDonald's Geheimnisse 

1. Chicken-Cricket

Bei McDonald's spielt man anscheinend mit Essen - genau genommen mit alten Chicken McNuggets. Bevor diese weggeworfen werden, spielen Mitarbeiter gerne mal eine Runde "Chicken-Cricket". Als Schläger nimmt man ein altes Brot, der Werfer ein Stück altes Hühnchenfleisch. 

2. Stille Rache

Wer unhöflich bei seiner Bestellung ist, kriegt es laut McDonald's Personal heimlich zurück. Unfreundlichen Kunden werden gern mal eben ein paar Extra-Eiswürfel in die Cola geschüttet oder der Burger zerdrückt. Oder es wird einfach gleich etwas vergessen. 

3. Kleine Geschmacklosigkeiten

Falls der Milchshake mal nach nichts schmeckt - könnte sein, dass der Sirupbeutel nicht ersetzt wurde. 

4. Versuchskaninchen

In der Pause probieren die Mitarbeiter sich gern mal als Küchenchef aus. BigMac mit Bacon, McChicken mit Käse - da gibt es nichts, was es nicht gibt.

5. Höflichkeit lohnt sich

Während unfreundliche Kunden gern ein bisschen bestraft werden, wird Höflichkeit hier noch belohnt. Beim McFlurry wird höflichen Kunden zum Beispiel gern mal eine Extraportion Topping auf das Eis gemischt. 

 

6. Apfeltaschen-Verschwörung

Apfeltaschen sind bei McDonald's besonders oft aus. Das liegt daran, dass es Ewigkeiten dauert, die Taschen zu kochen und sich die Mitarbeiter davor drücken, wenn es geht. 

7. Gratis-Essen

Manche McDonald's-Mitarbeiter sammeln herumliegende Monopoly-Gutscheien ein und lösen diese in anderen Filialen gegen Essen ein. Ganz nach dem Motto "Einem geschenkten Gaul. schaut man nicht ins M***"... 

8. Kaffee-Flatrate

Was mit Monopoly-Gutscheinen funktioniert, klappt auch hervorragend mit Kaffee-Gutscheinen. Auch hier sparen die Mitarbeiter, wo sie können.

9. Pausengang

Selbst in den kurzen Toiletten-Pausen greifen McDonald's-Mitarbeiter gern mal eben kurz in den Kühlschrank. Sicher ist sicher.

10. Fischstäbchen Massaker

Für das McDonald's Happy Meal müssen Fischstäbchen eigentlich extra zubereitet werden. Eigentlich. Es kann aber auch durchaus mal vorkommen, dass einem statt Fischstäbchen ein zerschnittener "Filet o Fish" überreicht wird. Mmmhhh.

11. Mayonnaise

Ja, es gibt verschiedene Arten von Mayonnaise und wenn es nach den Mc Donald's-Mitarbeitern geht, ist keine so gut wie die "Legend Mayo". Einfach höflich danach fragen.

12. Essensreste

Alles, was bis Ladenschluss nicht verkauft wurde, darf von den Mitarbeitern gegessen werden. Deshalb kann es schon mal passieren, dass fünf Minuten vor Ende der Schicht frische Mc Nuggets zubereitet werden. 

 

 

Kategorien: