Um Kinder zu schützenMecklenburg-Vorpommern: Kommt das Rauchverbot auf Spielplätzen?

In vielen deutschen Städten ist das Rauchen auf Spielplätzen erlaubt. So auch in Mecklenburg-Vorpommern. Doch das könnte sich bald ändern, wenn es nach einigen Gesundheitsexperten geht.

Keine Zigaretten auf deutschen Spielplätzen - eigentlich sollte das selbstverständlich sein. Doch nur in den Bayern, Brandenburg, dem Saarland, Bremen und Nordrhein-Westfalen gibt es ein Rauchverbot zwischen Sandkasten und Schaukel. In den Bundesländern, in denen kein striktes Rauchverbot auf Spielplätzen ist, bestimmen die Gemeinden und Städte, ob der Nikotinqualm in Gegenwart von Kindern erlaubt ist. Darunter zum Beispiel Stadtteile in Berlin und Hamburg sowie einzelne Städte in Hessen, wie Frankfurt. Dort trat das Gesetz zum Rauchverbot am 1. Mai 2018 in Kraft.

Mecklinburg-Vorpommern: Kommt das Rauchverbot auf Spielplätzen?iStock

 

Kommt das Verbot nach Mecklenburg-Vorpommern?

Auch in Mecklenburg-Vorpommern wird derzeit darüber diskutiert, das Rauchen auf Spielplätzen zu verbieten. So sagte Birgit Grämke von der Landeskoordinierungsstelle für Suchtthemen: „Kinder müssen spielen können, ohne auf giftige Zigarettenkippen zu stoßen." Und Jakob Maske vom Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte ergänzte: „Wenn Babys oder Kleinkinder weggeworfene Kippen schlucken, ist das potenziell tödlich." Der CDU-Wirtschaftsminister von Mecklenburg-Vorpommern, Harry Glawe, sieht die Durchsetzung laut Bild nicht auf Seiten der Regierung. Darum sollen sich die einzelnen Kommunen kümmern.

Doch das Bundesland ist eine Qualmhochburg in Deutschland: Etwa 33 Prozent der Jugendlichen und Erwachsenen greifen zum Glimmstängel laut einer aktuellen Studie der Universität in Düsseldorf. Lediglich Brandenburg toppt die Quote.

Weiterlesen:

>>> Die giftigsten Inhaltsstoffe von Zigaretten

>>> So gefährlich ist Passivrauchen für Kinder

>>> Das macht Passivrauch mit deinem Hund

Kategorien: