RedaktionstestMeditations-Apps im Test: Welche helfen wirklich beim Abschalten?

 

Meditations-App „7Mind“ im Test

So funktioniert die App:

Einsteiger haben es mit "7Mind" leicht. Sie können erst einmal einen der unterschiedlichen Grundlagenkurse machen und so Schritt für Schritt ihren Weg zu einer Meditations-Routine finden. Es gibt allerdings auch andere Kurse zu bestimmten Oberbegriffen, wie zum Beispiel Glück, Gesundheit oder auch Sport. Die einzelnen Meditationen sind in der Regel nicht länger als sieben Minuten.

Man kann sich auch seine Meditationen erinnern lassen, um schneller in seine Routine zu finden und hat die Möglichkeit, sich bis zu fünf kleine Achtsamkeitsimpulse pro Tag einzurichten. Diese tauchen in Form einer Push-Benachrichtigung auf deinem Smartphone auf. Genutzt werden kann "7Mind" sowohl auf dem Smartphone wie auch auf dem Tablet und am PC.

Preis der Meditations-App:

Grundsätzlich ist "7Mind" kostenfrei. Jedoch kannst hast du die Möglichkeit, unterschiedliche Abos abzuschließen. Diese ermöglichen dir dann den Zugriff auf viele weitere Meditationen. Ein Lifetime-Abo kostet dich einmalig 149,99 Euro und macht die Nutzung für den Rest deines Lebens möglich. Ein Jahresabo kostet wiederum 4,99 Euro pro Monat und ein Monatsabo 11,99 Euro. Im Übrigen kannst du die App auch offline nutzen. Wenn du die App installierst, werden all die Meditationen, die dir zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen, heruntergeladen. Die einzige Voraussetzung ist, dass du genügend Speicherplatz auf deinem Smartphone hast.

Gut zu wissen: 7Mind bietet seinen Nutzern auch den Meditationskurs Achtsamkeitsbasiertes Stressmanagement (ABSM), dessen Kosten von 74,99 Euro bis zu 100 Prozent von deiner Krankenkasse übernommen werden können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass du das Programm einmal vollständig abschließt. Nur in diesem Fall erhältst du ein Teilnahmeformular, das für die Erstattung der Programmkosten notwendig ist. Kunden der Barmer Versicherung können außerdem die App vollständig kostenlos nutzen.

Die Meditationsapp "7Mind" wurde von Tina getestet.

Abnehmen mit der Kraft der Meditation: Tipps und Übungen zum Einsteigen

Meine Erfahrung mit "7Mind":

Als Meditations-Profi würde ich mich nach ein paar Wochen des Testens definitiv nicht bezeichnen. Aber ich habe auf jeden Fall bemerkt, dass die paar Minuten, die ich versuche mindestens einmal täglich für mich zu finden, mich den ganzen Tag über entspannter bleiben lassen. Es gibt Tage, an denen fällt es mir sehr schwer, zur Ruhe zu kommen. Das erfordert wahrscheinlich auch einfach mehr Übung. Glücklicherweise sind gerade die Meditationen für Anfänger nicht länger als sieben Minuten und setzen damit zeitlich nicht unter Druck.

Am Anfang ist es mir etwas schwergefallen, mich an die Stimme zu gewöhnen, die durch die Meditationen leitet. Bei "7Mind" werden die Meditationen nämlich von einem Mann gesprochen (genauer Zen-Lehrer Paul Kohtes). Da ich vorher nur im Rahmen meiner Yogakurse meditiert habe und ich bei einer Yogalehrerin trainiere, war dies eine Umstellung für mich. Inzwischen stört es mich jedoch nicht mehr. Da bin ich entspannter geworden… ;)

Die Meditations-App "7Mind" wurde von Tina getestet.

Kategorien: