SchönheitspflegeMedizinische Kosmetik: So wirksam sind Cosmeceuticals wirklich!

Cosmeceuticals sind so angesagt wie nie: Kosmetische Pflege vereint mit medizinischer Wirkung soll die Lösung für jedes Beauty-Problem sein! Welche Wirkung steckt hinter der medizinischen Kosmetik und halten die Produkte, was sie versprechen?

Inhalt
  1. Was ist medizinische Kosmetik?
  2. Wirkung und Inhaltsstoffe
  3. Wie effektiv sind die Cosmeceuticals wirklich?

Eine herkömmliche Pflegecreme wirkt meist nur in der obersten Hautschicht und kann tiefer gehenden Beschwerden, wie etwa Akne, kaum nachkommen. Cosmeceuticals wirken anders. Wir erklären, was medizinische Kosmetik von normaler unterscheidet und wie sie wirkt.

Wasabi: Gesund essen mit der grünen Knolle

 

Was ist medizinische Kosmetik?

Die sogenannten Cosmeceuticals beinhalten pharmazeutische Wirkstoffe in ähnlich hoher Konzentration wie Medikamente. Sie fallen in einen Bereich, der sich zwischen Kosmetik und Arzneimittel bewegt, daher auch die Namensgebung.

Zusätzlich wird medizinische Kosmetik, aufgrund ihrer Inhaltsstoffe, deutlich strenger kontrolliert als normale Kosmetik.

Die Cremes sollen viel tiefer in die Haut eindringen, intensiver pflegen und sogar heilen!

Reine Haut mit der 60-Sekunden-Regel: So funktioniert's

 

Wirkung und Inhaltsstoffe

Die Wirkstoffe, die medizinische Kosmetik wirksam machen sollen, sind oft hautidentische Stoffe, die regenerativ wirken sollen. Besonders beliebt bei den Herstellern sind zum Beispiel:

  • Lipide
  • Enzyme
  • Proteine
  • Vitamine
  • Spurenelemente
  • Antioxidantien

Auch pflanzliche Stammzellen werden gerne eingesetzt.

Bei regelmäßiger Anwendung können Cosmeceuticals akute Hautprobleme bekämpfen, aber auch eine vorbeugende Wirkung haben, indem sie etwa die Hautbarriere stärken.

Im Bereich Anti-Aging wird medizinische Kosmetik besonders gerne eingesetzt: Auch wenn Wirkstoffe wie Retinol Falten nicht komplett verschwinden lassen, können sie bereits bestehende Altersanzeichen minimieren und UV-bedingten Hautschäden, Krähenfüßen und Falten vorsorglich entgegenwirken. Zu den typischen Anwendungsgebieten gehören außerdem Pigment- und Altersflecken, Hyperpigmentierung, durch UV-Strahlung verursachte Hautschäden oder tief liegende Hautunreinheiten wie Mitesser oder Pickel.

10 Ursachen für Pickel im Erwachsenenalter

 

Wie effektiv sind die Cosmeceuticals wirklich?

Klar fragst du dich nun, ob es sich lohnt dir medizinische Kosmetik für deine tägliche Pflege zu zulegen, den schließlich haben die Cosmeceuticals aufgrund ihrer besonderen Inhaltsstoffe und der strengen Qualitätskontrolle auch ihren hohen Preis. Eine professionelle Beratung durch einen Dermatologen lohnt sich hier in jedem Fall!

Was du aber in jedem Fall wissen solltest, ist, dass während viele Hersteller die medizinische Wirkung ihrer Produkte gut sichtbar auf der Verpackung bewerben, enthalten die Cremes und Seren vieler anderer Marken ebenso typische Inhaltsstoffe. Hier muss man also genauer drauf schauen, ob sich ein herkömmliches Produkt nicht ebenfalls eignen könnte. 

Wirkliche Effekte bei Benutzung eines Cosmeceuticals sind erst nach wirklich regelmäßiger und langfristiger Benutzung sichtbar. In jedem Fall kann sich eine Klärung des Hautbilds einstellen, da viele der Inhaltsstoffe bis in die tiefste Hautschicht gelangt.

Auch interessant:

Kategorien: