FashiontrickMeghan Markle: Darum trägt sie (fast) immer einen Gürtel

Alle Trendjäger wollen haben, was Meghan Markle trägt und das nicht erst seit ihrer Traumhochzeit mit Prinz Harry. Selbst wenn es sich nur um einen kleinen Gürtel handelt, ist das Interesse mehr als groß. Doch wieso geht die Herzogin eigentlich (fast) nie ohne Gürtel aus dem Haus?

Meghan Markles Stil ist lässig, elegant und trotzdem ganz natürlich. Daran haben auch die strengen Richtlinien der Etikette des britischen Königshauses nichts geändert. Zum Glück, denn ihren tollen Modegeschmack nehmen sich weltweit viele Frauen zum Vorbild.

Der ein oder anderen aufmerksamen Beobachterin ist sicher bereits aufgefallen, dass die Herzogin fast nie ohne Gürtel zu sehen ist. Meghan trägt ihren heißgeliebten Tailiengürtel einfach so oft sie kann. Doch was hat es damit auf sich? Wieso kann Meghan nicht auf dieses kleine Accessoire verzichten?

Ganz einfach: Tailiengürtel sind der Grund, warum es kein unvorteilhaftes Foto der Herzogin gibt. Sie sind die modische Geheimwaffe schlecht hin, denn sie lassen den Oberkörper gestreckter und grader wirken. Zudem zaubern sie eine dünnere Silhouette und lassen den Körper insgesamt größer und schlanker wirken.

Manchmal kann Mode tatsächlich so einfach sein. Dieser Fashiontrick ist wirklich ganz einfach in jeden Stil integrierbar und Tailiengürtel sollten in keinem Kleiderschrank fehlen. Immerhin ist dieses Accessoire höchstpersönlich von Megahn geprüft und für gut befunden worden.

Weiterlesen:

Kategorien: