Mode und StylingMeghan Markles Style: So einfach kannst auch du ihn tragen

Elegant und luxuriös als Prinzessin, mühelos chic im Alltag: Meghan Markles Style beeindruckt nicht erst seit der royalen Hochzeit. Wie du dich jeden Tag ganz einfach in Meghans unaufgeregt-edlem Look stylen kannst, verraten wir dir hier!

Inhalt
  1. Meghans Style lässt wenig Farbe wirken
  2. Bezaubernde Basics
  3. Das Tüpfelchen auf dem i: Mantel oder Blazer
  4. Für Meghans Stil: Mach mal halblang
  5. Keine Kronjuwelen: Weil weniger eben wirklich manchmal mehr ist
  6. Schuh-Qualität vor Quantität
  7. Der Prinzessinnen-Style: elegant-elegant
  8. Darum steht Meghans Style jeder Frau

Natürlich sind alle Augen auf Meghan und ihren Kleidungsstil gerichtet, seit ihre Liebe zu Prinz Harry bekannt wurde: Allerdings ist die Schauspielerin auch vorher durch großes Modebewusstsein aufgefallen: Vornehme Zurückhaltung prägte Meghans Outfits bereits vor dem royalen Umstyling. Ihr lässig-aparter Style vereinigt Wohlfühlen und Eleganz und ist von jeder Frau immer und überall tragbar.


 
 

Meghans Style lässt wenig Farbe wirken

Meghans Outfits beinhalten selten mehr als drei Farben. Handtasche und Schuhe passen farblich oft genau zueinander, während der übrige Look von einem oder zwei neutralen Tönen wie beige, creme, weiß, braun, dunkelblau oder schwarz beherrscht wird. Anstatt verschiedene Farben zu kombinieren oder mehrfarbige, gemusterte Teile zu tragen, setzt Meghan auf leichte Farbabstufungen natürlicher Töne. Einen gelegentlichen Farbtupfer setzt sie mit einem Statement-Piece, zum Beispiel einem grünen Rock oder einer knallblauen oder knallroten Handtasche.



Diese Regeln beachtet auch Meghan: Hier findest du 7 Styling-Tipps, die dein Outfit sofort edler aussehen lassen

 

Bezaubernde Basics

Wie auch ihr Hochzeitskleid zeigt Meghans Garderobe überwiegend reduzierte und zurückhaltende Stücke. Das Ergebnis ist ein eleganter Minimalismus, der clean und klassisch wirkt, ohne langweilig zu sein. Ein beliebter Look von Meghan besteht nur aus schlichten Blue-Jeans, einem weißen Hemd, braunen Ballerinas und einem farblich abgestimmten Shopper. (Pssst: Vor allem ein eher weit geschnittenes, weißes Hemd ist eins von Meghans absoluten Lieblingsteilen.) Rüschen, Volants, Spitze oder auffällige Muster? Fehlanzeige: Auffällige Extras oder Details kommen in Meghans Looks sehr selten vor – wenn, dann sparsam dosiert.


 

Auch ein bezauberndes Basic: Ein Weißes T-Shirt! Hier erfährst du wie du den Mode-Klassiker kombinierst

 

Das Tüpfelchen auf dem i: Mantel oder Blazer

Ein schlichtes Outfit, das aus Jeans, einem T-Shirt und Sneakern besteht, kann durch einen langen Wollmantel, Trenchcoat oder einen Blazer in null Komma nichts aufgewertet werden. Ein lässiges Outfit wirkt so sofort angezogener und bekommt den entscheidenden edlen Meghan-Style. Selbst ein blumiges Sommerkleid bekommt in Kombination mit einem Blazer und farblich dazu passenden spitzen Pumps einen eleganten und seriösen Touch.



 

Für Meghans Stil: Mach mal halblang

Bei Kleidern und Röcken glaubt Meghan an eine moderne Midi-Länge. Die wirkt züchtig und keinesfalls gewagt, zeigt jedoch einen Hauch von Bein und Knöchel, der von Weitem ganz leise und subtil „sexy“ ruft. Bei niedrigen Temperaturen kombiniert die frisch gebackene Herzogin auch gerne hochhackige Stiefel mit hohem Schaft zu ihren Midi-Kleidern und -Röcken.


 

Für diesen Meghan-Look eignen sich Hemdblusenkleider ganz hervorragend. Hier erfährst du, wie du sie im Sommer und im Herbst tragen kannst

 

Keine Kronjuwelen: Weil weniger eben wirklich manchmal mehr ist

Auch in puncto Schmuck stylt Meghan sehr zurückhaltend: Zierliche und filigrane Stücke werten die ohnehin edlen Outfits der ehemaligen Schauspielerin noch weiter auf. Die Wirkung von kleinen Details darf vor allem in Kombination zu klassischen Looks nicht unterschätzt werden.


 
 

Schuh-Qualität vor Quantität

Spitze Pumps aus Wildleder in gedeckten, natürlichen Farben sind die Schuhe, zu denen Meghan wohl am häufigsten greift. Kein Wunder, denn diese Pumps sind modisch und gleichzeitig klassisch. Sie passen immer und machen jedes Outfit schick. Kleine Details wie Fesselriemen oder -schnüre machen Meghans Fußbekleidung aufregend, ohne zu auffällig oder laut zu wirken. 

Kleiner Tipp: Pumps mit hohem Absatz sind für einen nicht-royalen Alltag nicht immer geeignet: Meghan selbst empfiehlt, in ein hochwertiges Paar Ballerinas zu investieren. Wer hier eine vorne spitz zulaufende Variante aus Wildleder in gedeckten Tönen wählt, bekommt den Meghan-Look auch ohne schmerzende Füße. Auch die flache Variante passt zu allem und wirkt immer edel und auch hier können Schnüre oder Riemen für einen kleinen Hingucker sorgen.


 

Eine stylische Variante von Meghans Schuhen sind Slingbacks: Diesen Trendschuh 2018 brauchst du unbedingt!

 

Der Prinzessinnen-Style: elegant-elegant

Wer für einen bestimmten Anlass Meghans offiziellen Herzoginnen-Stil kopieren möchte, kann auf schlichte und figurnahe Etuikleider oder Kostüme setzen. Besondere Akzente können beispielsweise ein schulterfreier U-Boot-Ausschnitt oder ein Hut setzen. Dabei muss luxuriöses Aussehen nicht teuer sein: Wichtig sind lediglich eine gute Verarbeitung der Stoffe und die richtige Passform. Ein Kleid von der Stange kann in einer Änderungsschneiderei ganz leicht und kostengünstig zum maßgeschneiderten Einzelstück werden. Außerdem lohnen sich hochwertige Materialien und Naturfasern. Es müssen nicht Seide und Kaschmir sein wie bei Meghan, auch Materialien wie Wolle, Viskose oder Lyocell sorgen für ein besseres Tragegefühl als Textilien aus synthetischen Fasern und sehen dementsprechend auch oft wertiger aus.


 
 

Darum steht Meghans Style jeder Frau

Das Geheimnis von Meghans Style ist eigentlich ganz einfach: Er ist natürlich und elementar und fällt vor allem dadurch auf, dass er sehr unaufgeregt und puristisch wirkt. Akzente setzen nur kleine Details, wie filigraner Schmuck oder ein schöner Hut oder Fascinator. Vor allem der lässig-elegante Alltagslook ehemaligen Schauspielerin steht jeder Frau und ist passend für fast jede Gelegenheit. Elemente wie schmale Gürtel in der Taille und spitze Pumps oder Ballerinas schmeicheln jeder Figur, während natürliche und zurückhaltende Farben und Schnitte jeder Frau die Möglichkeit geben, modisch, klassisch und feminin auszusehen und sich dabei wohlzufühlen.

Noch nicht genug von Meghan und ihrem tollen Mode-Stil? Hier geht es zu unserer Bildergalerie mit den schönsten Looks und einfachen Tipps zum Nachstylen


 

Paperbag-Hosen: Hier verraten wir, warum das Figurwunder jedem steht und wie du es kombinierst

 

Zum Weiterstöbern:

Flared Jeans und Co.: So kombinierst du die neuen Silhouetten

Büro-Outfits für den Sommer: So behältst du bei der Arbeit trotz Hitze einen kühlen Kopf

Modetrends Herbst und Winter 2018: Diese Teile werden alle tragen

Kategorien: